Du bist Barfer, wenn …

 

… Du in einem Roman das hier liest

Wo konnten O.s innere Organe nur gelandet sein? Was, fragte sich S., tat man mit mehreren Kilo frisch ausgenommener menschlicher Därme und einem Magen? Vergraben? In einem Fluss versenken? Auf dem Müll werfen? Verbrennen konnte man sie jedenfalls nicht so leicht …

und sofort denkst: Ha, dafür hätte ich die perfekte Lösung!

(Und ziemlich am Ende des Romans erfährt der Leser, dass der Täter das Problem tatsächlich auf diese Art gelöst hat.)

Oder Du siehst beim Blutabzapfen in der Arztpraxis das hier und denkst: Einfach mal fragen, ob ich ein bisschen Blut fürs Barfen aus dem Kühlschrank mitnehmen darf:

Oha, wer kommt denn da an, ich glaube, das Thema hat die Anarchohündchen angelockt.

„HUNGER!!!!! Haben wir hier was von FLEISCH und BLUUUUUT gehört????“

 

Advertisements

27 Kommentare zu „Du bist Barfer, wenn …

    1. Genau. Die kleinen Blutsauger, die … Werde im Sommer mal drauf achten, ob sie womöglich in der Sonne auch anfangen zu glitzern. Argh, ich bin Biss… und Edward-geschädigt.
      Viele liebe Grüße

  1. Nun rück endlich eine ordentlich große Portion mit Fleisch und Blut raus. Das ist ja nicht mit anzusehen, wie hungrig die Beiden sind. Wir können da ein Lied von mitsingen.

    Mitfühlende Wuffis und Schlabberbussis (*MagenknurrvorHunger*)
    Nera + Lila

    1. Ja, die armen beiden, eben hat Socksi mich schon wieder massiv daran erinnert, dass Abendbrotzeit ist. Ist aber noch gar nicht, weil es heute später Frühstück gab. Ich passe zwar die Zeiten nicht exakt an, aber in der Natur gibt es auch nicht immer um die gleiche Uhrzeit etwas zu essen. Socksi ist mit dem Service hier anscheinend nicht zufrieden. Gut, dass er mich nicht bei Tripadvisor bewerten kann. 🙂

  2. Auf jeden Fall habe ich in etwa geschrieben, dass Socksi & Nelly ZU WENIG Futter bekommen, sonst wären sie nicht SO sehr geflitzt, als sie WAS von Fleisch und Blut hörten 🙂
    In der Praxis hättest ja fragen können, ob sie wirklich ALLES Blut benötigen…
    Liebe Grüße heidi

    1. Die armen Süßen haben es wirklich schlecht hier. Socksi versucht schon immer, den Tierschutz anzurufen.
      Ich könnte mal in der Barfgruppe posten, ob es okay wäre, sich selbst Blut abzuzapfen und dieses zu verfüttern.
      Liebe Grüße

        1. Allerdings würde ich da ungern rausfliegen, auch wg. der witzigen Fragen, aber hin und wieder ist auch noch Wissenswertes dabei. Wobei: So ein grammgenauer Abwieger werde ich wohl nie…
          Liebe Grüße

  3. Für einen nicht Hundebesitzer ließt sich das alles wirklich seltsam, da bekommt man ja richtig Angst, vor Hundebesitzern … wenn die jetzt anfangen ungeliebte Nachbarn an ihre Hunde zu verfüttern … da läuft gerade ein Horrorfilm in meinem Kopfkino ab.

    1. Ein gewisser Respekt vor barfenden Hundebesitzern ist nie verkehrt. 🙂 Wir kennen uns mit rohem Fleisch aus, manche haben sogar Fleischwölfe im Einsatz. Ich allerdings nicht. Und ich habe bisher auch noch nie selbst geschlachtet, aber falls mir mal ein Nachbar seeeehr dumm kommen sollte, könnte ich vielleicht die Messer wetzen. 😈
      Neulich in der Barfgruppe, eine hatte gerade portioniert und ihr ist das Blut ausgekippt, schön über die Klamotten und Hände, in dem Moment klingelte die Polizei. 😀

          1. Ach der Mann ist nur Zigaretten holen das da zufällig jeder Menge DNA auf dem T-Shirt ist tut hier NIX zur Sache, einfach locker durch die Hose atmen und die Polizisten sind schnell wieder weg.

              1. Das musst du mir erklären was haben die Flüchtlinge jetzt schon wieder damit zu tun, es passiert genug Mist aber der Zusammenhang erschließest sich mir wirklich nicht.

              2. Kennst Du nicht folgende Situation? Jemand macht auf einen Missstand in diesem Land aufmerksam, z. B. Pflegenotstand, Kinderarmut, Obdachlosigkeit … Es dauert häufig keine Stunde, und Du hast Kommentare wie „Aber für die Flüchtlinge ist Geld da!!!“ am Start. Manche hängen dann noch ein „Danke Merkel“ dahinter. Diese Leute begreifen nicht, dass die o. g. Missstände schon lange vor der Flüchtlingswelle da waren und dass die Ursachen ganz andere sind. Und dass genug Geld da wäre, wenn man endlich mal dafür sorgen würde, dass nicht ein paar Reiche immer reicher werden und die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinandergeht, von Konzernen, die Riesengewinne machen und für ihre Steuerfluchttricks teilweise noch belohnt werden (z. B. Trumpsche Steuerreform) mal ganz zu schweigen.
                Würde man da endlich mal für Gerechtigkeit sorgen, wäre genug Geld da, sogar noch für eine vernünftige Integrationspolitik.
                Aber nee, es sind ja die Flüchtlinge an allem schuld und außerdem vergewaltigen ja auch alle Flüchtlinge Frauen und überhaupt.
                Ich kann da mittlerweile fast nur noch mit Zynismus reagieren. Oder mit Wut, je nachdem, wie ich gerade drauf bin. Ich habe versucht, mit solchen Menschen sachlich zu diskutieren, mit Fakten dagegenzuhalten, aber es ist in 99 % der Fälle hoffnungslos. Vielleicht würde es sich für das 1 % lohnen, aber ich bin so müde…

              3. Ich hasse solche Leute, die ständig alles aus dem Zusammenhang reißen und neue Nebenschauplätze aufmachen müssen.
                Konstruktives JA bitte, aber das ist einigen wohl zu hoch, wo kommen wir denn da hin, wenn es nur noch nach Dezibel geht.

              4. Unterschreibe ich alles. Es ist einfach nur mühsam. Schade, dabei könnte man aus konstruktiven Diskussionen ja auch für sich selbst eventuell neue Erkenntnisse gewinnen.

    1. Das Buch ist auch gut, kann ich Barfern und Nichtbarfern empfehlen. 🙂 Nur, dass ich den Titel jetzt hier nicht verraten sollte, dafür ist in meinm Text zu viel verraten worden. Ich habe es aber in meinen Leseeindrücken empfohlen.

Ehrerbietungen hier rein, bitte ;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s