Stöckchenzeit: Liebster Award

liebsteraward

Es ist wieder „Liebster Award“-Zeit! Die meisten von Euch wissen, dass ich Stöckchen liebe, und prompt war Susanne so lieb, mir das hübsche Teil zu verleihen.

Dafür erst mal VIELEN DANK!

Das hier ist Sinn und Zweck des Liebsten Awards:

Der “Liebster Award” wurde ins Leben gerufen, um kleine Blogs mit bis zu 400 Followern etwas bekannter zu machen. Der Leser hat mithilfe eines Interviews die Möglichkeit, ein wenig mehr über den Autor des nominierten Blogs zu erfahren. Dies ist für Neulinge im Blogger-Universum eine nette Idee der Vernetzung. Für „alte Hasen“ im Übrigen auch.

Das ist prima, da machen wir mit. Susanne hat folgende Fragen, die sie von ihrem Assistenten Patrick H. ausarbeiten lassen hat.😉

1. Wie häufig rufst Du WordPress auf um nach Neuigkeiten zu schauen? Wenn sich das auf den Reader bezieht: Den nutze ich nur gelegentlich, der ist zu unzuverlässig. Ich schwöre auf meinen RSS-Feedreader Feedly. In meine Kommentare schaue ich alle 1 – 2 Tage, um zu kontrollieren, ob Akismet mal wieder jemanden ungerechtfertigterweise in den Spamknast gesperrt hat. Alle 1 – 2 Wochen, je nach Lust und Laune, gucke ich mir die Statistiken an, Suchbegriffe, Referrer und so was. 
2. Besprichst Du Deine Posts vor der Veröffentlichung mit Freunden oder Verwandten? Nein, diese Beklopptheit hier versteht von meinen Freunden und Verwandten eh kaum einer.🙂
3. Weiss Dein Umfeld aus dem Real-Life (Nachbarn, Arbeitskollegen, Kommilitonen) von deinem Blog? Einige wenige, an dieser Stelle winke ich mal wieder zu H. herüber. Ich habe es einigen erzählt, aber festgestellt, dass ich in meinem Bekanntenkreis viele habe, denen ich erst erklären muss, was ein Blog überhaupt ist — und die dann doch nicht das Interesse daran haben, was für mich auch völlig in Ordnung ist.
4. Wenn Du der Welt eine Lösung schenken könntest (Frieden, Heilung von Krebs etc.), was würdest du ihr schenken? Heilung vom verdammten Krebs finde ich gut, das würde ich nehmen. Gibt natürlich noch genug andere fiese Krankheiten. Frieden halte ich für so dermaßen illusorisch, das können glaube ich auch 10 Millionen Feen oder Flaschengeister nicht realisieren, die Menschheit hielte das eh nicht lange durch, da ist so eine besiegte Krankheit doch handfester. (Ich definiere Frieden übrigens wesentlich umfangreicher als nur „Abwesenheit von Krieg“.)
5. Hast du bereits andere Blogger persönlich kennen gelernt? Ja, unter anderem auch die Award-Verleiherin und ihre Tiere. Die sind toll, ich beauftrage Susanne hiermit mal wieder, eine große Knuddelattacke an ALLE zu verabreichen.🙂 Und ich durfte die weltberühmteste Schauspielerin aller Zeiten und ihre Managerin und den Tomatenmagier kennenlernen!
6. Was hast du für Hobbys / Interessen Eine meiner größten Interessen sind die Möglichkeiten, die ich habe, um den Anarchohündchen das Leben schön zu gestalten. Sonst noch so: Literatur, Politik, Fotografie (noch ganz am Anfang), Fußball, Comics, Musik, ein bisschen Bildbearbeitung am Computer und dies und das, was mir gerade in den Sinn kommt (ich fange gern mal Dinge an, die ich dann doch nicht zu Ende bringe). Ach ja, Bloggen natürlich auch.
7. Bist du auf WordPress oder eher auf anderen Plattformen aktiver? WordPress, also mein Blog, ist meine größte Aktivität im Web. Privat bin ich auch auf Facebook ein bisschen aktiv, aber hauptsächlich, um Kontakt zu einigen Tierschutz-Orgas zu halten. Gehöre nicht zu denen, die hunderte „Freunde“ sammeln. Einen Twitter-Account habe ich auch, lese aber nur gelegentlich einige Tweets. (Außer, wenn ich mal wieder Probleme mit O2 habe und die auf Twitter damit bombardiere…)
8. Würdest du eher einer großen multinationalen oder kleine regionale Gemeinnützigen Organisation helfen? Letzteren, weil ich dazu einen persönlichen Bezug habe, z. B. die Orgas, von denen ich Nelly und Socksi habe. Die multinationalen Orgas haben aber auch ihre Berechtigung. Um z. B. bei Katastrophen helfen zu können, ist eine gewisse Größe nötig, und z. B. Ärzte ohne Grenzen ist eine großartige Orga.
9. Mit welcher bekannten Persönlichkeit würdest du gern mal einen Tag ganz privat verbringen? Trump, aber nur, wenn er US-Präsident wird.
10. Warum? Darüber schweigen wir jetzt mal! (*googelt „Körper in Salzsäure auflösen“*)
11. Fast jeder hat in seiner Kindheit einen beste(n) Freund(in) gehabt, mit der man durch dick und dünn gegangen ist. Hast Du noch Kontakt? Wenn nein, hättest Du gerne? Mit meiner ehemals besten Freundin aus Schulzeiten hat sich in den letzten Monaten ein loser Facebook-Kontakt ergeben, der sich aber auf gelegentliche Kommentare beschränkt. Reicht mir auch völlig. Dafür gibt es ein Auffrischen einer Freundschaft mit einer ehemaligen Arbeitskollegin, das ist mir viel wichtiger.

Jetzt brauchen wir frische Fragen und neue Preisträger. Hier erst mal meine Fragen:

  1. Du hast die Möglichkeit, eine mächtige Person in Salzsäure… zu treffen und mit guten Argumenten von ihrem Irrweg zu überzeugen. Wen würdest Du treffen?
  2. Du hast viel Geld und kannst dem Arbeitsleben entsagen. Womit verbringst Du künftig Deine Zeit?
  3. Böse Außerirdische erobern die Erde und erlauben nur noch genau eine Cocktailsorte. Welchen Cocktail wird es noch geben, wenn es nach Dir ginge?
  4. Urlaub: Lieber Hotel, Appartment, gemütliches Häuschen oder eigene Luxusyacht?
  5. Kannst Du mir erklären, warum Snapchat so ein heißer Shice ist? Ist es nicht eher blöd, dass Inhalte nach kurzer Zeit gelöscht werden? Ausdruck einer gesteigerten Flüchtigkeit? Oder bin ich einfach viel zu alt für den Kram?
  6. Glaubst Du auch, dass es gesünder ist, der angehenden Weltherrscherin zu widersprechen, wenn sie eine Frage mit „bin ich zu alt“ stellt?
  7. Brangelina ist Geschichte. Bekümmert Dich das oder ist Dir der Glamourkram total egal?
  8. Findest Du auch, dass es ganz schön schwierig sein kann, sich 11 Fragen auszudenken?
  9. Wer ist intelligenter? Trump oder ein Duflor?
  10. Wer hat die hübschere Frisur? Trump oder Duflor?
  11. Wer oder was zur Hölle ist eigentlich Duflor?

2016-09-21-21-59-58Und jetzt TUSCH, tähäää und traraaa, die neuen Preisträger! Ich überreiche den Award in der gebotenen Feierlichkeit an folgende Blogger:

Ich wüsste noch weitere würdige Preisträger, aber bei diesen sind die Vitrinen bereits voller Auszeichnungen, so dass sie keine Awards möchten.

Wegekunst

 

Wunderschön. Zigarettenkippe unter Radkappe neben Ampelpfahl. Bergedorfer Wegekunst. Wie eine Spinne stülpt sich die Radkappe über die kleine, wehrlose Fluppe. Oder sucht der kleine Zigarettenstummel ein Versteck? Man weiß so wenig. Dieses Stillleben lässt viele Interpretationen zu.

2016-06-08 08.43.55

Prinz von Anhalt packt aus!!!

 

Wieder errreichte mich eine wichtige Mail, dieses Mal sogar von der holden Aristokratie. Na ja, jedenfalls indirekt. Aber Hauptsache, blödes Blut. Ähm, blaues Blut meine ich natürlich! Hab wie immer gleich in meiner liebreizenden Art geantwortet, Ihr kennt das.

Hallo  ,

Hallo Blödnacken!

das hat es bisher so noch nicht gegeben!

Ich bin so gespannt wie eine gerissene Gitarrensaite.

Prinz von Anhalt packt aus!

Welcher? Das gibt mehr von denen, da will man doch Details wissen, oder?

Ja, Prinz von Anhalt packt aus, wie er zu seinem
Vermögen gekomen ist!

Ich weiß immer noch nicht, welcher.

Noch besser, er zeigt
auch Ihnen wie auch Sie mit seiner Strategie
aus nur 200,- Euro schnell 56.219,- Euro
werden!

So krumme Summen beleidigen den Monk in mir. Wenigstens keine Nachkommastellen, brr…

Das klingt zu gut um wahr zu sein? Das ist es auch weil
das nicht der Durchschnitt ist – aber sehen Sie sich
das Video gratis an und überzeugen Sie sich!

Ich habe erst neulich ein Pokémon-Video geguckt und leider damit meinen Überflüssige-Videos-Guck-Quotienten für dieses Jahr erfüllt, so sorry.

HIER GEHTS ZUM VIDEO:
Nö, tut es nicht, hahahaha, ich behalte das Geld alles für mich alleine!

Sehen Sie das Video bis zu Ende und machen Sie sich ein
Bild davon vollkommen unverbindlich!

Eh, nee? Ich habe schon das Pokémon-Video komplett bis zum Ende geschaut. Passt auf: Wenn Ihr in der Pampa seid, wo im Umkreis von 2 km nix ist, keine Arena, kein Poké-Stop und keine wilden Pokémon, vor allem aber kein Prinz von Anhalt, dann soll der Rauch auch seltene Pokémon anlocken, nicht nur Rattfratze und Taubsis oder sonstiges, was man in seiner Gegend eh andauernd hat. Und es kommt noch tollertoll: Wenn man sich schnell bewegt, soll sogar jede Minute ein Pokémon auftauchen! Also schnell irgendwo auf einem einsamen Feld ausprobieren. Aber Achtung: Internetempfang muss schon sein, ist ja klar. Weil sonst Prinz von Anhalt kommt und Dir das Handy wegnimmt, denn irgendwie muss er ja zu seinem Vermögen gekommen sein. Ein Prinz-von-Anhalt-Pokémon fangt Ihr bitte übrigens keinesfalls mit dem Pokéball, sondern mit einem möglichst schweren Stein. Es haut Euch sonst ab.

Wir sehen uns dann gleich wieder auf der Webseite
von Prinz von Anhalt!

Nee, ich habe noch so viele andere wichtige Dinge zu tun. Den Staubkörnern beim Fallen zuschauen, sämtliche Pokémon-Videos in allen Sprachen anschauen und all so was.

Ihr

Dr. Karl von Lüdenscheid
Börsenspezialist und Vermögensverwalter

Nicht Ihre Dr. Dr. Fellmonster
angehende Weltherrscherin

Ich muss da übrigens gerade an den Loriot-Sketch „Herren im Bad“ denken. Wusstet Ihr, dass deshalb viele Gummienten auf Loriots Grab gelegt wurden?

Grabstätte Trakehner Allee 1 (Westend) Bernhard-Viktor Christoph Carl von Bülow2.jpg
Von OTFW, Berlin – Selbst fotografiert, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=39750312

Hier ein sehr gutes Video zum Thema Spam, gucken lohnt (mit Dank an Hermione):

 

Welt-Bärchenpärchentag 2016!

 

Natürlich gehe ich, ganz die vorbildliche künftige Weltherrscherin, mit gutem Beispiel voran (besser gesagt, hinke ich zeitlich ein bisschen hinterher, woanders hat man bereits Artikel veröffentlicht) und trage auch etwas zu dem Welt-Bärchenpärchentag bei, der jedes Jahr am 8. September stattfindet, denn mit Bärchenpärchen ist alles klärchen!

Seht mein süßes HSV-Bärchen mit einem anderen süßen Bärchen auf dem epochalen Limettensofa vor epochalem Limettenhintergrund sitzen. Mit Bärchenpärchen ist alles klärchen und mit Limettchen ist alles nettchen.

p1100645_kl

Und jetzt noch ein bisschen bärchenpärchige Musik. Sind die beiden nicht wie ein menschliches Bärchenpärchen? Ja, das Video ist an der ein oder anderen Stelle ein kleines bisschen unpuschelig, aber irgendwas ist ja immer.😉

Noch schnell ein super Linktipp

 

Das müsst Ihr Euch angucken.

https://pixabay.com/

Der Knaller. Die Fotos kann man kostenlos verwenden, auch verändern. Ich glaube, aus dieser coolen Weltkugel bastele ich ein schönes Logo für das Elite-Team:

world-1303628_640

Gibt es auch in wesentlich größerer Auflösung.

Oder schaut Euch mal diese wunderbare Illustration an!

narrative-794978_1280

Wer ganz viel Zeit hat, gibt ins Suchfeld einfach mal „Hund“ ein und lässt sich von den vielen wunderschönen Hundefotos die Zeit stehlen.🙂 (Geht bestimmt auch mit „Katze“, immerhin sind wir hier im Internet!) Mir wurde jedenfalls schnell klar, dass meine Fotos noch nicht annähernd gut genug sind, um sie dort hochzuladen.

Den Künstlern kann man per Paypal einen Obolus zukommen lassen, muss man aber nicht. Die Seite finanziert sich über Werbung und einige nur kommerziell nutzbare Bilder. Ich finde die Auswahl an kostenlosen Fotos/Illustrationen beeindruckend. Wenn man selbst mindestens 10 Fotos hochlädt, bekommt man übrigens keine Werbung angezeigt.

Viel Spaß beim Stöbern!🙂

monster2

(Das Superwerk ist nicht von Pixabay, sondern von Elfi!)

Rost-Parade 29

 

Eeeeewig nicht mehr dran teilgenommen, dabei habe ich noch ein paar Fotos, die passen. Tonaris-Rostparade, zu recht immer noch sehr beliebt.

Herr Ackerbau hat ein Schiff, ich auch. *nachäff* 😉 Irgendwann mal in Esbjerg geknipst, als ich noch nicht wusste, dass es jemals so etwas wie eine Rost-Parade geben würde. 🙂 Wenn das nicht vorausschauend gedacht ist, dann weiß ich auch nicht …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da dachte ich …



… ich hätte was Schräges entdeckt, was geradezu danach brüllt, verbloggt zu werden. Nee, nicht das doofe A.C.A.B, das sieht man ja andauernd, sondern daneben OBSTSTAND:

2015-09-11 18.48.48

Das war aber nicht einfach eine bekloppte Idee für eine Einkaufswagengarage, sondern hat was zu bedeuten. 187 ist nämlich eine, wie Wikipedia schreibt, lose verbundene Rap-Crew aus Hamburg. Und die haben 2015 ein Album namens — naaaaa, Ihr ahnt es vermutlich schon? — genau, Obststand herausgebracht. Und damit ist dieses Graffito nur noch 0,1 % originell, ich verblogge es aber trotzdem, immerhin habe ich mir die Wahnsinnsarbeit gemacht, dieses Foto zu knipsen und auf die Festplatte zu übertragen.

Nun wollt Ihr bestimmt alles über diese Gangster-Rapper wissen, oder? Ich übergebe an Wikipedia, werde aber keine Videos suchen und einbinden, denn ich mag Gangster-Rap nicht.

Werhatschonwieder Kopie2

Baustellenfotos (nee, das wird kein Fotoblog hier, keine Panik)



Asbachuraltes Zeuchs aus den Entwürfen. Manche Baustellen haben was Faszinierendes an sich, hier mochte ich auch die Lichtverhältnisse gern.

 

2015-04-10 19.13.15

 

2015-04-10 19.14.08

Heute sieht das so aus (der Vorteil, wenn einiges so lange in den Entwürfen vor sich hinbrütet — man kann hemmungslos neuere Fotos dazupacken):

2016-08-02 17.34.34

Noch ’ne andere Baustelle. Da kommen Geldverschwendungsstellen (einige sagen dazu auch Geschäfte oder Läden) hin.

2016-07-30 17.55.04

Erinnert mich entfernt an eine Raketenabschussrampe:

2016-08-10 17.40.24

Alle Fotos mit dem Schlauphone geknipst.

Fotosafari

 

Ich gehe ja auch öfter mal mit der Kamera los und knipse schöne, interessante Dinge. Warum also nicht mal Fotoblogger spielen und Euch eine erlesene Auswahl davon zeigen? (Klick macht groß; noch ‘n Klick macht noch größer.)

Alter “Winnie the Pooh”-Ball im Graben. Man beachte rechts oben die hübsche Maserung im Stein, außerdem die Luftbläschen und die Spiegelungen im Wasser. Alles 1A-Fotoblog-Material!

P1130231

Uuuh, Krokodile im Graben? Nein, doch nicht. Glück gehabt! Aber Pflanzencontent! Findet man in jedem guten Fotoblog!

P1130250

Bemooster Stein. Strizz wäre völlig aus dem Häuschen. Übrigens hat das Moos die Form eines Häschens und qualifiziert sich damit für jedes Fotoblog. Rechts sieht man die Eier, die es überall versteckt, es ist also sogar der Osterhase.

P1130276

Fahl leuchtet die Sonne durch die Zweige… Der künstlerische Aspekt sollte in keinem Fotoblog zu kurz kommen.

P1130289

Noch ein Moosstein! Ich bin Fan! Ich erkenne eine Eidechse, eine Spinne und Gehirne von AfD-Politikern in 10.000-facher Vergrößerung.

P1160182_kl

Jetzt noch eine Spielerei. Als Kind hatte ich ein Buch, in dem die Bilder zunächst schwarz-weiß waren und nach und nach jeweils eine Farbe hinzukam. Ich mochte das Buch sehr. Ihr könnt Euch das in etwa so vorstellen, auch wenn die Bilder in dem Buch ganz anders aussahen, aber irgendwas ist ja immer.

Spielkind

Stillleben mit Fahrrad. Man beachte die Schatten auf dem asphaltierten Weg und überhaupt das ganze Grünzeug sowie den türkisfarbenen Himmel!

P1160472_kl

Himmel, Wolken, ein Feld: grün-weiß-blaue Farbkombination, die im SAP-ZEN-Puscheligkeits-Buddhismus für höchste Harmonie steht.

P1160473_kl

Noch eine Spielerei. Ich freue mich dieses Mal eher nicht so auf die neue Buli-Saison. Die Testspiele des HSV haben mich desillusioniert. So dankbar ich Bruno Labbadia für die Rettung bin, aber ich glaub, langfristig erfolgreiches Arbeiten ist nicht seine Stärke. Ich hätte endlich gern mal einen richtig guten Trainer beim HSV. Das ist mit die wichtigste Funktion! Jede Saison darauf zu hoffen, dass es drei schwächere Mannschaften gibt, bringt mir definitiv keinen Spaß, auch wenn es eine gewisse Spannung verspricht. Vor allem aber ist der Rumpelfußball grausam anzusehen.

P1160481_kl

Dieses Foto nenne ich „Der Sommer geht“. Ein paar der leckeren Johannisbeeren sind schon verdorrt…

P1100030_kl

Nun fragt Ihr Euch bestimmt, warum ich Euch nicht richtig schöne Bilder zeige, wie man sie gemeinhin in Fotoblogs sieht. Ich glaube, ich lasse das mit dem Fotoblog doch lieber sein. Schuster, bleib bei Deinen Leisten, Fellmonster, bleib bei Deiner Welteroberung. Smile