Cheezburger-Outline-Schrift



Dieser Beitrag ist mehr für mich zur Erinnerung, hier im Blog finde ich ihn am ehesten wieder. So bekommt man die Schrift im Cheezburger-Style in seine Fotos:

Schmusen_Tobren_KnuddelnIn Photoshop Textebene einfügen, Schriftart Impact auswählen, Größe 72, Eigenschaft “scharf”, Schriftfarbe weiß.

Auf Textebene mit rechter Maustaste, “Fülloptionen” wählen, “Kontur” anklicken, schwarze Farbe auswählen, Position “außen”, Größe 5 px, Füllmethode “normal”. Ferddich!

Stichworte zum Wiederfinden: Gagschrift, Impact, Outline, Outlineschrift, Cheezburger, Font, Fonts.

Picture Your Song / April

pictureyoursong_300x214Ich möchte diesen Monat endlich mal wieder bei Ravens tollem Projekt mitmischen. Ich glaube, ich habe es erst einmal geschafft. Sehr schlappe Leistung, aber das kennt man ja von mir nicht anders. Es gibt Low Performer (was für ein ätzender Begriff) und es gibt mich… Ähm, zurück zum Fall.

Das ist dieses Mal mein Lied:

Das ist nicht wirklich eines meiner Lieblingslieder, aber ich habe so eine kleine Sammlung mehr oder weniger bekloppter Fußballsongs; damals, als die Fußballmanschaft noch selbst sang, wurden solche Perlen geboren. Und ich brauchte irgendwas mit Fußball, damit es zu folgenden Fotos passt. Sie entstanden im letzten Sommer innerhalb von ca. 3 bis 4 Minuten und als ich mir vorhin Rasputinfotos anschaute, dachte ich, die sollte ich zeigen, weil sie so schön sind und so typisch Rasputin. Man beachte die neue Anordnung der Bälle im letzten Bild.

Balljunkies gibt es viele, aber einer wie Rasputin, der seine Bälle nach einem für mich undurchschaubaren Muster sortierte und sich für jede Toberunde auf einen bestimmten Ball festlegte, der dann auch nicht durch einen anderen ersetzt werden durfte, der dürfte einmalig gewesen sein.

IMG_2334 IMG_2338 IMG_2340 IMG_2341 IMG_2346 IMG_2348Ja, (Fuß)bälle waren sein Leben… Mein Großer. Ein ganz besonderer Hund, ein bisschen verrückt war er auch, aber das passte schon, das sagt man mir ja auch nach. Er fehlt immer noch sehr, aber ich bin auch dankbar, ihn fast 9 Jahre an meiner Seite gehabt zu haben, das war ein riesengroßes Glück.

Stöckchenzeit: Wander-Tag, und wir wandern und wandern und wandern…

Aufholjagd in Sachen Stöckchen und Wander-TAGs läuft immer noch. Ende Februar 2015 (vorsichtshalber mal das Jahr dazuschreiben) dachte Mira an mich.

Wander-Tag_Painted1.) Wenn du eine einzige Person von den Toten aufwecken könntest, wer wäre das? (Elvis zählt nicht, der lebt bekanntlich noch) Terry Pratchett, ich gehe davon aus, dass er dann auch wieder komplett gesund wäre.
2.) Wenn du Voodoo könntest, wessen Haare würdest du in ein Stoffpüppchen stopfen um es anschließend ordentlich mit Nadeln zu piesaken? Du liebes bisschen, da könnte ich Listen drüber schreiben! Da fällt die Auswahl extrem schwer. Vielleicht würde ich eine Führungskraft bei uns nehmen, die regelmäßig Kollegen in den Wahnsinn treibt, eine sogar mal zum Heulen gebracht hätte. Der hätte auf jeden Fall einiges verdient, kann ich statt einer Nadel auch einen Degen oder ein Schwert benutzen?
3.) Wenn du pendeln könntest, wen würdest du stalken und warum? Eine Veranlagung zum Stalken habe ich ja gar nicht, aber in Sachen Pendeln tut sich hier eine kleine Verdienstmöglichkeit auf, ich sollte mir wirklich mal ein Pendel kaufen, dann weiß ich auch endlich, ob diese ganzen weglaufenden Typen und Weibsen irgendwann wieder reumütig zurückkehren… So was wollte ich schon immer mal wissen! Und bei Problemen einfach das Pendel befragen — dass ich da noch nicht selbst drauf gekommen bin. Dann kann ich mir ja endlich die nervige Denkerei sparen! — Oh, mein sprechender Mondkalender weist aber gerade darauf hin, dass der Mondstand entscheidend sei und nicht irgend so ein dahergependeltes Pendel. Und nun? Hm…
4.) Glaubst du an Wasseradern und wenn ja, bist du schonmal mit der Wünschelrute durchs Haus gelaufen? Wasseradern existieren (und was ist mit Caipiadern?), aber ich weiß, wie ich mich davor schütze! Ich male mir einfach Schutzsymbole auf die Haut. Einfach ein paar homöopathische Zeichen gemalt und die Sache läuft!
5.) Hast du deine Wohnung so eingerichtet, wie es gut aussieht, oder hast du die Sitzmöbel irgendwie hingeklatscht, Hauptsache, sie stehen auf keiner Wasserader? Wichtig ist mir vor allem, dass die Möbel nicht auf meiner Cachacaader herumstehen, ansonsten dürfen sie stehen, wo sie wollen, solange sie sich nicht aufs Dach stellen…
6.) Und was ist mit Feng Shui? Feng Shui ist was für Anfänger! Wer sich mit homöopathischen Symbolen zu schützen vermag, benötigt das nicht.
7.) Deckst du abends deine Elektrogeräte mit Leinentüchern ab, wegen der Strahlung? Ich habe ja immer meinen Aluhut und meinen Aluanzug an, alles komplett mit homöopathischen Schutzzeichen bemalt (wasserfester Edding!), da passiert nix!
8.) Worüber sollte mal dringend jemand ein Buch schreiben? Über homöopathische Zeichen zum Aufmalen… ach nee, das gibt es ja schon, dann sollte sich endlich mal jemand Gedanken über homöopathische Frisuren machen und darüber ein Buch veröffentlichen. Der Mondkalender und ich würden es kaufen.
9.) Wann gehst du abends schlafen und hast du dir schonmal Gedanken darüber gemacht, dass das damit zusammenhängen könnte, dass du morgens nicht aus den Federn kommst? Ja, nein, ich glaube nicht, dass es da irgendwelche Zusammenhänge gibt, ich bin nur morgens immer so müde, weil meine entsprechenden homöopathischen Wachmuntersymbole nachts von roten Ameisen entfernt werden.
10.) Wie oft am Tag singst du den Körperzellensong und findest du, dass das oft genug ist? Zu wenig, es ist immer zu wenig! Einmal täglich mindestens ist ein Muss, auch wenn das Körperzellenblog momentan ruht. Aber dafür binde ich ihn hier mal wieder ein. Singt alle mit!


11.) Auf einer Skala von eins bis drölf: Wie dämlich und sinnlos findest du den Wander-Tag? Auf der Sinnvolligkeitsskala ist der Wander-TAG ganz oben. Das sagt auch das fluffige pinke Einhorn:

Nun die Regeln. Der Wander-TAG ist an 1 bis 11 Personen weiterzuschmeißen, am besten mit neu ausgedachten Fragen, aber ganz wichtig: Frage 11 darf nicht geändert werden! Wer Frage 11 ändert, bekommt es mit Eisenbahnfiguren von Siggi Gabriel, Angie Merkel und — besonders schlimm — Horst Seehofer zu tun! Ihr glaubt nicht, dass es so etwas gibt? Tja, dachte ich bis vor kurzem auch. Dann stieß ich auf der Suche nach H0-Figuren für ein neues Projekt auf dieses hier:

Die werden bei Veränderung von Frage 11 durch einen Voodoozauber lebendig und suchen Euch jede Nacht heim. Also niemals Frage 11 ändern!

So, wen tagge ich denn mal? Ich habe ja nun meine tolle Übersicht. Ich glaube, ich fertige ein spezielles Raven-Stöckchen an, das ist prima. Lest unbedingt “Task Forest”, ihre epochale Fotostory, durch. Sonst kommen Seehofer, Siggi und… na, Ihr wisst schon, siehe oben.

Hier meine Fragen an Raven.

  1. Horst Seehofer, Sigmar Gabriel und Angela Merkel fallen in Euren Wald ein. Was unternimmt die Task Forest?
  2. Kennt Professor Lovebrain das fluffige pinke Einhorn?
  3. Haben sich schon mal Schlümpfe in Eurem Wald verirrt?
  4. Gab es in letzter Zeit neue Aktionen von Schredder-Nelly?
  5. Plötzlich hört Ihr unheimliche Geräusche in Eurem Wald: Dark-Schlumpfi hat einen CD-Player mit “Musik” von JLo drauf mit in den Wald geschleppt. Was unternehmt Ihr dagegen, bevor alle Pflanzen eingehen? (Ihr habt also max. 5 Minuten Zeit.)
  6. Welches Buch hast Du zuletzt gelesen? (Ja, das ist eine relativ normale Frage!)
  7. Die Zombie-Apokalypse ist ja die neue Inselfrage, stellte Windsprite neulich fest. Was also tun, wenn tausende von Zombies erscheinen und nach Brains gieren? (Jetzt klaue ich schon Fragen, ich armes unkreatives Monster…)
  8. Was bedeutet Punkt 7 für Professor Lovebrain?
  9. Verwendest Du noch den alten oder schon den neuen WordPress-Editor? (Das ist schon wieder eine beinahe vernünftige Frage…)
  10. Zaubertrank (der aus Asterix) oder lieber eine Schachtel Nougatpralinen?
  11. Auf einer Skala von eins bis drölf: Wie dämlich und sinnlos findest du den Wander-Tag?

Ein Glück, ich habe dran gedacht, die Frage 11 nicht zu ändern! Kein Seehofer, keine Angie, kein Gabriel! Gerettet! Raven, bitte ändere auch Du die Frage nicht, denn diese drei Gestalten jede Nacht, das hält die stärkste Waldbewohnerin nicht aus! Und es sind nicht mal die Originale, im Moor versenken bringt uns also auch nicht weiter…

52 Bücher, Woche 35



Das heutige Motto habe ich mal wieder von Lioman gegriffen:

Bücher für Kinder, die ich meinem Kind niemals vorlesen werde.

Die meisten Menschen sind ja ganz froh, dass ich mich nicht fortgepflanzt habe, aber davon mal ab: Ich würde meinen Kindern, wenn es sie denn gäbe, nie Struwwelpeter vorlesen. Das fand ich als Kind eklig. Das, was ich noch davon im Kopf habe, erinnert mich an Pädagogik mit dem Holzhammer. Vielleicht bin ich nicht objektiv, denn ich habe es als Erwachsene nie wieder in die Hand genommen, aber es gibt so viele schöne Kinderbücher, da kann der Struwwelpeter auch gern außen vor bleiben.

Viel Spaß mit dem Motto und fröhliche Ostern!

Eure Projektmuddi

Ostereier gefunden!

 

Toll, gleich drei Stück! Und ich habe sie auf Anhieb gefunden. Wie praktisch, wenn man selbst der Verstecker war…

Ostereier

In diesem Sinne: Frohe Ostern, liebe Monsterblog-Sympathisanten!

Eure künftige Weltherrscherin

PS: Hat mir zufällig oder auch unzufällig jemand neulich eine Freundschaftsanfrage in Fratzibuch geschickt? Ich kann den Namen nicht zuordnen, es gibt keine gemeinsamen Freunde und das Profilbild sagt mir auch nichts. Vorname beginnt mit J. Sollte es einer von Euch gewesen sein, bitte eine PN schicken oder sonstwie einen Tipp geben. Anfragen von Menschen, die ich nicht zuordnen kann, nehme ich nicht an.

Stöckchenzeit: Damals im Februar…

… trug es sich zu, dass Elfi mir einen der schon legendär gewordenen Wander-TAGs zuwarf. So was erfreut das Monsterherz immer sehr, auch wenn es mit den Antworten zurzeit leider recht lange dauert.

Aber nun geiht dat los!

  1. Schwarz und Blau oder Weiß und Gold? (Hier entlang bitte) Ich sehe nur limettengrün! :-D Muss an meinen Glücksgefühlen aufgrund meines Urlaubs liegen… Oder weil noch Limetten da sind… Nach nochmaligem Gucken sehe ich auch gold-weiß.
  2. Bist du ein Blumen-Fan? Ich mag Blumen gern, allerdings bin ich nicht so der Gartenarbeiter, der überall Blümchen pflanzt, Gartenarbeit ist nämlich leider nicht so meins…
  3. Was reizt dich am Schreiben? Kreativ sein zu können, herumspinnen, sich auch mal zu Themen Luft verschaffen können…
  4. Bist du in irgendwelchen Foren angemeldet? Nur im BerndBoard, aber da läuft schon seit langem kaum noch was.
  5. Was war dein erster Horrorfilm oder dein erster Liebesfilm? Wenn du beides noch weißt, was fandest du gruseliger? Oje, ich bin so alt, dass ich mich nicht mehr erinnern kann. Ich halte es aber für möglich, dass ich als unromantischer Knochen den Liebesfilm gruseliger fand. :-)
  6. Was würdest du dir kaufen, wenn du im Lotto gewinnen würdest? Wahrscheinlich einen Bauernhof mit viel Platz drumherum.
  7. Wenn du ein Tier sein könntest, welches wäre das? Vielleicht ein Greifvogel, aus eigener Kraft fliegen zu können, muss toll sein. Vielleicht wäre ich auch gern ein Hund, aber nur einer, der in einer liebevollen Familie lebt. Viele Hunde haben es aber sehr schlecht.
  8. Was befindet sich auf der linken Seite wenn du dein Zimmer verlässt? Ich nehme mal das Büro. Wenn ich das verlasse, komme ich in den Flur, dort steht links die Futtertonne mit Nellys Futter, davor steht ihr roter Futternapf. Sie liebt es, wenn dieser gefüllt wird. Er leert sich dann auch rasch wieder. :-)
  9. Magst du Gewitter? Eigentlich nicht so. Der Donner ist mir egal, aber die Blitze richten ja schon hier und da Schaden an…
  10. Beende den Satz: Weihnachten ist erst Weihnachten, wenn…. ich meinen großartigen singenden Plüschweihnachtsbaum aktiviert habe!
  11. Auf einer Skala von eins bis drölf: Wie dämlich und sinnlos findest du den Wander-Tag? Der Wander-TAG ist und bleibt eines der sinnvollsten Dinge im Universum! Darauf eine Runde Fluffigkeit:

Jetzt zu meinen Fragen: Ich nenne es den Special-JLoPoPo-Unikum-Wander-TAG. Und es gibt nur einen Blogger, der diesen Wander-TAG bekommen wird. :-)

  1. Zeige uns Dein schönstes — aber bitte jugendfreies!!! — JLo-PoPoPopöchen-Foto!
  2. Auf einer Skala von -1000 bis – 500: Welches ist der JLo-Song, der am wenigsten grausam anzuhören ist?
  3. Der normale Radiohörer schmeißt sofort sein Radio aus dem Fenster oder kippt sich Sekundenkleber in die Ohren, sobald er JLo “singen” hört. Welche ressourcenschonenderen Methoden gibt es, um keinen Hörsturz zu erleiden?
  4. Die meisten Stars haben ja karitative Aktionen am Laufen oder unterstützen diese, weil es gut fürs Image… ähm… weil ihnen das alles total am Herzen liegt. Was unterstützt die liebe JLo denn so?
  5. Es gibt Po-Implantate. Erst seit JLo oder schon vorher?
  6. Jennifer und Casper Smart scheinen wieder vereint zu sein — Kasperkram oder echt smart? (Wer ist dieser Casper Smart?)
  7. Als ich nach “Jennifer Lopez” und “Caipirinha” googelte, weil mir keine Fragen mehr einfielen, stieß ich auf den Tipp, ihren Song “Ain’t It Funny” mit zwei oder drei Caipirinhas zu genießen. Finde den Fehler.
  8. Hier berichtet man davon, dass JLo Messi geschlagen hat. Wusstest Du von ihrem Hang zur Gewalttätigkeit?
  9. Und wenn JLo schon längst schweigen wird, wird immer noch das fluffige Einhorn tanzen. Deine Meinung dazu?
  10. Ist Schlumpfine die JLo des Schlumpfvolkes oder wie oder was?
  11. Auf einer Skala von eins bis drölf: Wie dämlich und sinnlos findest du den Wander-Tag?

Und diesen Wander-TAG kann nur einer bekommen: RALPH! Dein Einsatz, bitte. Komm aus der Tüte mit Deinem überarbeiteten Blog! :-)

Sollten sich weitere JLo-Fans hierher verirren, dürfen sie den TAG natürlich auch mitnehmen… Ich bin da gar nicht so.

Urlaub!

 

Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub! Urlaub!

Wollte ich nur mal kurz erwähnt haben. ;-)

Frau Tonaris Rost-Parade (12)

 

Jetzt bin ich endlich mal wieder dabei bei dieser tollen Parade! Dieses Mal mit Politik, da kann ich als Weltherrscherin einfach nicht so ganz aus meinem Fell.

Wie einige mitbekommen haben, musste ich hier ja mehrere Gebäude entrümpeln. Dabei entdeckte ich eine Sichel, die schon gut Rost angesetzt hatte. Ein Hammer lag auch noch in der Gegend rum, also musste ich an das hier denken:

Flag_of_the_Soviet_Union.svg

Flag of the Soviet Union“ von see below – http://pravo.levonevsky.org/. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

2014-12-07 13.34.24

(Stern hatte ich nicht greifbar, eine hübsche Symbolik wäre es gewesen, dort die Zeitschrift gleichen Namens hinzulegen, aber die lese ich schon lange nicht mehr…)

Ich bin ein Kind der 70er und vor allem 80er. Erinnerungen an den Kalten Krieg, Ostermärsche, Wettrüsten, Nato-Doppelbeschluss, greise Herren im Zentralkomitee der KPdSU (bis “Gorbi” kam), Reagan mit seinem Spruch vom “Reich des Bösen”, Lieder wie diese:

Das hat sich tief in mein Gehirn eingegraben, vor allem die diffuse Angst vor einem Atomkrieg. Das alles noch ergänzt um das wachsende Bewusstsein der Umweltzerstörung (Waldsterben), ergab eine düstere Stimmung, die sich schlecht beschreiben lässt.

Dass ich den Fall der Berliner Mauer erleben würde, hätte ich nie für möglich gehalten. Ich saß mit großen Augen vorm Fernseher. Eine Zeitlang pure Freude und grenzenloser Optimismus bei vielen Menschen (außer den knallharten Realisten, die wussten, dass sich die Menschheit schon bald selbst wieder Dämpfer verpassen würde…).

Und nicht ganz sieben Jahre später holte ich Rasputin aus Mecklenburg-Vorpommern zu mir.

P1060455_kl

“Das Foto ist schief.” Ja, ich weiß. ;-)

Stöckchenzeit: Liebster Award ♥♥♥

 

Aufholjagd die 83.: Vor einigen Monaten wurde ich von Joan mit dem liebsten Award beworf… ähm… ausgezeichnet. :-) Wie immer habe ich mich bannig gefreut.

liebsterblogaward

Dafür also erst mal ein richtig fettes

DANKE!

Und nun zu den Pflichten, die damit verbunden sind, es gilt, neben der Danksagung 11 Fragen zu beantworten. Da Joan eine ganz Schlaue ist, hat sie einfach Muriels Fragen übernommen. Los geht das:

1. Wie bist du zum Bloggen gekommen? Ich hatte mal wieder Lust, mehr zu schreiben und außerdem nebenher eine kleine Welteroberung durchzuführen. Was böte sich da mehr an als zu bloggen?

2. Welcher deiner Blogposts ist dein persönlicher Liebling? Ha, total praktisch, dass ich eine ähnliche Frage gerade vor kurzem beantwortet habe! Aber andererseits wäre es ja langweilig, wenn ich schon wieder auf den schönen Raspu-Artikel und das durchgeknallte Määäädchenstöckchen hinweisen würde, oder? Darum nehme ich dieses Mal diesen Artikel, der Nelly in der WEZ und im Elite-Team Willkommen heißt.

3. Hast du durch dein Blog schon besondere Dinge erlebt, die ohne es vermutlich nie passiert wären? Ja, ich habe tolle Menschen kennengelernt. Das ist mir zwar auch ohne Blog schon passiert, aber eben nicht DIESE Menschen. Wer kennt schon einen Krötengeneral, die berühmte Schauspielerin Isi, künftige Bestsellerautoren wie Windsprite und Ralph, Frauchen und Herrchen von tollen Hunden etc. pp…. auf einen Haufen?

4. Für wen bloggst du? Für die Welt! Darunter mache ich es nicht! Groß denken, groß handeln! :twisted:

5. Welches der Blogs, denen du folgst, hasst du am meisten? (Die Softies unter euch dürfen auch gerne schreiben, welches sie am wenigsten mögen.) Hm, Hass ist viel zu viel gesagt, aber “Matz ab — der HSV Blog” ist häufig ziemlich nervig. Warum ich das Ding trotzdem lese? Manchmal erfährt man auch was… Und das Lesen der Kommentare hilft ganz enorm beim Einschlafen, falls man diesbezüglich Probleme hat.

6. Findest du Inselfragen auch so doof wie ich? Zumindest ist die Frage nicht mehr so besonders originell, und ich finde es mühsam, mich auf genau 3 Dinge (oder 10) zu beschränken…

7. Wenn du entscheiden dürftest, welches Buch, Spiel oder anderes Medium verfilmt werden soll, welches würdest du wählen und wer sollte das Drehbuch schreiben? Ich möchte einen Scheibenweltroman mit Rincewind verfilmt sehen, und Bernd das Brot soll die Hauptrolle, also Rincewind, spielen. Außerdem möchte ich, dass Isi in einem möglichst langen Film die Hauptrolle spielt, Thema ist dann eh völlig egal, Drehbuchautor auch, Isi wird den ganzen Film retten.

8. Welches Videospiel hat dich am meisten beeindruckt? Videospiel? Gehen da auch Computerspiele, also so was wie “Bernd und die Unmöglichen”, was ich jetzt gern genannt hätte, das aber neulich, als ich es installieren wollte, einen Installationsfehler auf den Monitor zauberte, und mich damit erst mal mangels Zeit und Nerv, mich damit zu beschäftigen, dazu brachte, einen neuen Versuch auf später zu verschieben. Also auf den Urlaub. Erwähnte ich schon, dass ich nur noch 4 Arbeitstage habe und dann endlich

URLAUB!!!!!!!!

9. Wenn du mit einer fiktiven oder realen, lebenden oder toten Person ein Bier/Kaffee/Tee/sonstwas trinken und gemütlich quatschen könntest, wen würdest du wählen? Jemanden, der viel erzählt, damit ich nicht so viel reden muss. Bernd das Brot wäre also wohl eher nicht so geeignet. Dann eben Briegel oder Chili… Nach ein paar Minuten ist das Geplauder dann eh vorbei, weil irgendwas explodieren wird…

10. Was hältst du eigentlich von Terry Pratchett? Ich habe ihm ein eigenes Motto in meinem Bücherprojekt gewidmet. Also ist die Antwort: Sehr viel.

11. Welchen deiner eigenen Blogposts magst du am wenigsten? Wie, sind die nicht alle toll, herausragend, fantastisch? Dann muss ich mal eben ins Archiv gehen… So, der hier ist irgendwie nicht dolle. Ob es nun der ist, den ich am wenigsten mag, weiß ich nicht, da ich ja eh mittlerweile das meiste, was ich hier verzapft habe, vergessen habe. :-)

So, weil ich ja auch voll fett schlau bin, übernehme ich ebenfalls einfach die Fragen von Muriel. So kommen die Fragen mal ein bisschen in der Welt rum, ist doch nett von mir, woll?

Ich nominiere dieses Mal ganz andere Leute als sonst. Keine Ahnung, ob sie Stöckchen und Awards mögen, ansonsten einfach liegen lassen:

Eigentlich sollte man mindestens 5 nominieren, aber ich bin ein alter Rule Breaker!

 

Der Beweis!

Neulich beteiligte ich mich an einem dieser hochseriösen Tests im Internet. Man muss immerhin 10 bis 11 Fragen beantworten, dann weiß man, in welcher Stadt man am liebsten leben würde (bei mir kam New York heraus, ganz klar, deswegen lebe ich ja auch im ländlichen Randgebiet von Hamburg und habe extra ein Domizil mit Garten erstanden, weil ich Hochhäuser und viel Krach und möglichst wenig Grün so gerne habe… NY eben. Bedarf es noch mehrerer Beweise, dass diese Tests hochzuverlässig sind?), welcher Beruf am besten zu einem passt (Künstler — war ja klar, meine künstlerischen Begabungen können gar nicht hoch genug gepriesen werden, seien es Gesang, Malerei oder Schauspielkunst, ich sag doch, diese Tests sind 1000 ‰ korrekt), und Tiere. Seht her, Ihr ahnt schon, welches Resultat vom Test ermittelt wurde:

IchbineinDelfin_wtf

Ich bin also:

  • intelligent
  • mit der Welt im Einklang
  • sehnsüchtig nach Liebe von allen
  • offen für Neues
  • erfolgreich in vielen Bereichen

Ja, stimmt alles totaaaaaal! Außer das mit der Intelligenz, dem Einklang, der Sehnsucht, von allen geliebt zu werden (wer möchte denn bitte schön z. B. von Berlusconi geliebt werden, örgs, hat jemand einen großen Kübel da, mir ist gerade übel), der Offenheit und dem Erfolg. Aber sonst ist ALLES richtig!

Außerdem schreibe ich nach wie vor “Delphin”! So! Das musste noch raus.

Als Tier wäre ich ein Werwolf, DAS gefällt mir! Ich reiße meine Opfer. :-D

Werwolfmuahahahahaha

Völlig unpassend:

Knutschiwutschi

Wer Interesse an abgetrennten Gliedmaßen hat, kann mich gerne so nennen. Verdammt, ich hatte so gehofft, dass ich Puschelwuschel oder ähnliches bekommen hätte. So langsam beschleichen mich doch leise Zweifel, was diese Tests betrifft. ;-)

2015-02-22 01.21.59

Ein Vampir bin ich im Nebenberuf also auch noch. Nachts am produktivsten und absolut kein Morgenmensch, das kann ich gelten lassen. Dafür bekommt der Test 10 virtuelle Limetten von mir. Aber was ist dieses attraktiv und Charme, von dem da gesprochen wird? Dass ich durch mein Aussehen (meistens) bekomme, was ich will, streite ich nicht ab. Die Menschen tun gemeinhin viel, um möglichst schnell meinem Anblick entkommen zu können.

Hm, hm, hm… Dabei hatte ich auf die Frage, wann ich am produktivsten bin, mit “nachts” geantwortet:

WTF

Meine produktivste Zeit soll also der frühe Morgen sein — na ja, im Urlaub bin ich schon mal bis halb vier, vier wach, da dämmert es im Sommer schon so langsam, insofern lasse ich das mal gelten. Und erste im Büro — ja, die erste, die müde wird, das kann gut sein.

Das hier passt wenigstens ein bisschen zu einer Weltherrscherin:

Kleopatra

Möchtet Ihr auch diese wissenschaftlich fundierten Tests durchführen? Dann hier entlang, bitte.