Orgien!

 

Erschütterndes musste ich neulich auf dem REWE-Parkplatz erblicken. Jugendliche haben wieder wüste Partys gefeiert. Seht Euch das hier an, glaubt Ihr das?

2015-05-02 13.10.18Völlig außer Rand und Band wurde da mit Capri-Sonne gebechert! Empörend! Entsetzlich! Diese Jugend von heute! Und die soll mal meine Rente zahlen? Ich befürchte das Schlimmste! In ein paar Jahren haben diese Lümmel sogar das Wahlrecht!

So was hätte es zu meiner Jugendzeit nicht gegeben!

(Da wurde noch Whisky getrunken.)

Deutschland, wohin schlurfst Du? (Schlurfen — auch so ein schönes Wort, das nicht in Vergessenheit geraten darf. Bitte nicht mit schlürfen verwechseln, auch wenn das in diesem Zusammenhang naheliegen könnte.)

Apropos REWE-Parkplätze: Geheimnisvolles spielt sich auch anderswo ab, Herr Ackerbau dokumentierte hier ominöses Geschehen.

REWE-Parkplätze scheinen nicht nur gefährliche Capri-Sonnen-Jugendgangs anzulocken…

Apropopos Herr Ackerbau: Wusstet Ihr schon, dass ich Patentante seiner neuen Limettenpflanze sein darf?

Eine Ehre! Andreas, sag Bescheid, wenn ich Dünger schicken soll oder Kraftnahrung für den Gärtner. :-)

Apropopopos Twitter: Als ich krank war, fing ich vor Langeweile wieder an zu twittern, aber nun fehlt es mir wieder an Muße. Immerhin habe ich zwei Weisheiten über den frühen Vogel getwittert:

Und zum Schluss noch etwas, das mich wirklich ankotzt: Der FC Bayern betreibt massive Wettbewerbsverzerrung. :-( Der Verein ist zu recht so unbeliebt und ich wünsche ihm nun erst recht eine richtig schöne Packung am Dienstag. Wie wohl Dortmund, Schalke und Bremen das hergeschenkte Spiel gegen Augsburg fanden? Und was heißt es für den Abstiegskampf, falls die Sepplhosen nächste Woche auch Freiburg gewinnen lassen sollten? Das ist so dermaßen unsportlich, man merkt ja auch, dass für Pep Guardiola die Bundesliga durch ist, seitdem sie Meister sind. Ganz schlechter Stil. Die Weltuntergangsstimmung aufgrund der Niederlage gegen Barcelona fand ich übertrieben, immerhin fehlen den Bayern einige wichtige Spieler und Barcelona ist zurzeit in bestechender Form, da ist die Niederlage keine Schande gewesen. Aber für die Bundesliga hat der FCB immer noch einen Kader, der jede Mannschaft ab Platz 5 schlagen müsste, Augsburg sowieso (Augsburg hat sogar vor kurzem gegen den HSV verloren!). Meiner Ansicht nach überträgt sich die Gleichgültigkeit des Trainers auf die Mannschaft, so dass diese nicht mehr 100 % gibt.

FC Sepplhose — Barcelona 0:5 (wenn es nach mir ginge).

Wunsch-Bundesliga

Habe ich neulich beim Weltanschauung-Blog entdeckt und war als Fußballfan natürlich gleich interessiert, krankheitsbedingt komme ich aber erst jetzt dazu. Es geht darum, sich seine Wunschbundesliga zusammenzustellen, darauf seid Ihr dank meines sprechenden Titels bestimmt schon selbst gekommen. :-) Die Reihenfolge hat, außer bei den beiden erstgenannten Teams, nix zu sagen.

Hier also meine 18 Vereine:

  1. HSV, das war klar. Manche wundern sich, warum ich HSV-Fan bin, müsste ich als eher links eingestellter Mensch nicht St.-Pauli-Fan sein? Tja, nun war aber mein Bruder schon St.-Pauli-Anhänger (und sollte später 100 %ig CDU-Wähler werden, so viel zum Thema Fußball und Politik…), und da wir eine intensive Geschwisterrivalität pflegten, brauchte ich natürlich einen anderen Verein. Da mein Vater mich damals mit ins Volksparkstadion nahm, wurde es der HSV. Ob ich dafür momentan dankbar sein sollte, lasse ich mal dahingestellt. ;-)
  2. Mein 2. Verein ist der 1. FC Nürnberg, der Glubb. Diese Mannschaft habe ich mir als Kind als zweiten Verein ausgesucht, vermutlich wollte ich was Eigenes ganz für mich allein (auf die Familie bezogen) haben. Warum Nürnberg? Keine Ahnung, vielleicht mochte ich die rot-schwarzen Trikots gern… Damals als ich diese Mannschaft für mich entdeckte, war sie noch Rekordmeister. Lang, lang ist’s her…
  3. FC St. Pauli. Im Gegensatz zu vielen anderen HSV-Fans habe ich für St. Pauli gewisse Sympathien, außerdem ist da noch eine Rechnung offen. ;-) Sie haben den Brauseverein besiegt, Glückwunsch dazu!
  4. FC Bayern München. Irgendein Feindbild braucht die Liga ja… Und wer eignet sich besser als die “uppsi ausgerutscht” Sepplhosen? Auch, wenn sie jetzt mit Wettbewerbsverzerrung anfangen, aber das kennt man ja. :-(
  5. Werder Bremen, Anette zuliebe und wg. der Nordderbys. Aber bitte, bitte, bitte mit einem anderen Trikotsponsor.
  6. Borussia Mönchengladbach. Fähiger Trainer und sympathische Mannschaft mit einer tollen Geschichte (“Fohlen”).
  7. Borussia Dortmund. Haben in den letzten Jahren so viel Spaß gebracht, mal sehen, was sie mit Tuchel zeigen werden.
  8. Schalke ist ein Muss, die Skandalmannschaft, nie langweilig… Wobei es momentan ja beim HSV leider wilder zugeht als bei den Königsblauen, aber trotzdem, die gehören einfach in die Bundesliga.
  9. Hannover 96, nicht nur Dunkel-Schlumpfi zuliebe, es gibt ja auch eine Fanfreundschaft zwischen den beiden HSVs.
  10. 1. FC Köln, weil die ein schönes Vereinswappen haben. :-)
  11. Hertha BSC, immerhin sind die berühmte Isi und ihre Managerin Fans! Das ist Grund genug.
  12. Kaiserslautern, die roten Teufel. Meine Teufelsfamilie und Teufelsmonster bestehen drauf. :twisted:
  13. Eintracht Braunschweig, damit auch Hannover sein Derby hat.
  14. Vfl Bochum. Aus Nostalgiegründen. Früher mal die Unabsteigbaren…
  15. SC Freiburg. Ich mag Streich.
  16. Dynamo Dresden, (oder auch nicht, da ehemaliger Stasiverein), irgendein Verein aus den neuen Bundesländern, außer Hansa Rostock oder Brause Leipzig damit auch ein Verein aus den nicht mehr ganz so neuen Bundesländern dabei ist. Hätte hier auch Energie Cottbus oder so nehmen können…
  17. MSV Duisburg, auch so ein Traditionsverein und dann noch mit tollem Zebrawappen.
  18. Nehmen wir zu guter Letzt Eintracht Frankfurt, kann ich nicht großartig begründen, Tradition und so. Oder doch eher Fortuna Düsseldorf oder SV Curslack Neuengamme? :-)

Man sieht, dass die Vereine, die erst in den letzten Jahren stark geworden sind, nicht vertreten sind, Wolfsburg, Hoffenheim und wie sie alle heißen, und auch Bayer Leverkusen ist außen vor, weil mir der Völler mit seinem Mimimi so dermaßen auf die Limetten geht… Ich habe mich von Nostalgiegefühlen leiten lassen, es sind viele Mannschaften dabei, die, als ich Fußballffan wurde, in der 1. Bundesliga eine mehr oder weniger große Rolle spielten bzw. einfach dazugehörten. Aber Zeiten ändern sich, und so wird wohl auch bald der letzte Dino von Bord der 1. Bundesliga gehen… Wobei seit heute die Hoffnung wieder etwas da ist, aber ich traue dem Braten nicht, alle sind auf den Abstiegsrängen noch so eng beeinander und alle Mannschaften kämpfen und spielen teilweise nicht schlecht (Stuttgart hatte gestern z. B. auch viel Pech).

Gestern…



… saß ich mit Xynthilia und Teufelsmonster zusammen. Wir hatten ein kleines Brainstorming bzgl. des größten Sorgenkindes der Stadt Hamburg.

P1030443Xynthilia, rechts im Bild, ist bekanntlich eine Elite-Dämonin, die in der Hölle zum inneren Zirkel des Satans gehörte. Teufelsmonster ist ein teuflisches Monster mit rotglühenden Augen. Es verbreitet Angst und Schrecken.

Ich: “Gibt es noch eine Möglichkeit, den HSV vorm Abstieg zu bewahren?”
Teufelsmonster: “Legale Wege jedenfalls nicht…”
Ich: “Und illegale?”
Teufelsmonster: “Man müsste die Spieler von allen anderen Mannschaften aus dem Weg räumen. Die Teams könnten nicht antreten und alle Spiele werden 3:0 für den HSV gewertet.”
Ich: “Aus dem Weg räumen? Du meinst doch wohl nicht…”
Xynthilia: “Gute Idee! Ich übernehme diesen Job!”
Ich: “Nein, nein, nein, keine Gewalt, das sind doch auch meine Untertanen!”
Xynthilia: “Und was ist mit dem Spaßfaktor????”
Ich: “Okay, vielleicht Sammer… Aber andere rührst Du bitte nicht an!”

Einige Minuten lang lag düsteres Schweigen über unserer illustren Runde…

Teufelsmonster: “Du könntest eventuell den Fußballgott durch ein Opfer gnädig stimmen.”
Ich: “Hm, ja, gute Idee, irgendwie… Also gut, ich biete dem Fußballgott folgenden Deal an: Ich lese 50 Shades Of Grey oder wie das heißt und stelle es ausführlich mit mehreren Artikeln im Blog vor!”
Teufelsmonster: “Ich dachte eher an so was wie ein Jahr kein Caipi zu trink…”
Ich: “ALLE DREI BÄNDE!!!!!”
Teufelsmonster: “Ob das reicht? Vielleicht ein halbes Jahr kein Caipi…”
Ich: “Okay, das ist der Deal: Ich lese ALLE DREI BÄNDE von 50 Shades Of Grey und verzichte drei Monate lang auf Caipi. Aber nur, wenn der HSV nicht absteigt, ich liefere nicht im Voraus!”
Teufelsmonster: “Probieren kannst Du es ja…”
Xynthilia: “Wo wohnt dieser Sammer?”

Und heute Mittag hörte ich dann, dass unser neuer Trainer Labbadia ist. Der Fußballgott scheint Erbarmen mit mir zu haben und möchte mir 50 Shades of Grauen ersparen.

(So, das ist eine gute Strategie, nun werde ich zwar einerseits traurig sein, wenn der HSV absteigt, was ich für 99 % sicher halte, andererseits werde ich erleichtert sein, weil ich diese 3 Bücher nicht lesen und hier vorstellen muss…)

 

Picture Your Song / April

pictureyoursong_300x214Ich möchte diesen Monat endlich mal wieder bei Ravens tollem Projekt mitmischen. Ich glaube, ich habe es erst einmal geschafft. Sehr schlappe Leistung, aber das kennt man ja von mir nicht anders. Es gibt Low Performer (was für ein ätzender Begriff) und es gibt mich… Ähm, zurück zum Fall.

Das ist dieses Mal mein Lied:

Das ist nicht wirklich eines meiner Lieblingslieder, aber ich habe so eine kleine Sammlung mehr oder weniger bekloppter Fußballsongs; damals, als die Fußballmanschaft noch selbst sang, wurden solche Perlen geboren. Und ich brauchte irgendwas mit Fußball, damit es zu folgenden Fotos passt. Sie entstanden im letzten Sommer innerhalb von ca. 3 bis 4 Minuten und als ich mir vorhin Rasputinfotos anschaute, dachte ich, die sollte ich zeigen, weil sie so schön sind und so typisch Rasputin. Man beachte die neue Anordnung der Bälle im letzten Bild.

Balljunkies gibt es viele, aber einer wie Rasputin, der seine Bälle nach einem für mich undurchschaubaren Muster sortierte und sich für jede Toberunde auf einen bestimmten Ball festlegte, der dann auch nicht durch einen anderen ersetzt werden durfte, der dürfte einmalig gewesen sein.

IMG_2334 IMG_2338 IMG_2340 IMG_2341 IMG_2346 IMG_2348Ja, (Fuß)bälle waren sein Leben… Mein Großer. Ein ganz besonderer Hund, ein bisschen verrückt war er auch, aber das passte schon, das sagt man mir ja auch nach. Er fehlt immer noch sehr, aber ich bin auch dankbar, ihn fast 9 Jahre an meiner Seite gehabt zu haben, das war ein riesengroßes Glück.

Das Monster löst Probleme dieser Welt (2)

NSA

Liebe NSA,

jetzt übertreibt Ihr es aber! Über 100 x an einem Tag hierher geklickt, seid Ihr total narrisch gworden? Ich verrate meine wirklichen Pläne zur Eroberung der Welt bestimmt nicht hier in diesem Blog! Hoffentlich jagt Ihr meine tollen Texte nicht durch den Google-Übersetzer! Wehe, Ihr verhunzt meine Kreationen!

Nun zum eigentlichen Thema. Neulich in der Anstalt gab es ein Problem. Genauer gesagt gibt es dort jeden Tag sogar sehr viele Probleme, aber ich kann mich nicht um alles kümmern.

Das Problem:

Komisches Salmi auf Kladde einer Kollegin.

IMG_1924

Die Lösung:

Solarblume/-biene mit klaren Anweisungen zur Pflege.

IMG_1925

(Die Solarblumen sind ein “Running Gag” zwischen einer Kollegin und mir. Auf meinem Schreibtisch stehen bereits drei Stück dieser Biester, allerdings andere als die oben gezeigte.)

Dieser Artikel — von der Einleitung mit der NSA mal abgesehen — schlummerte ewig in meinen Entwürfen, weil ich einen passenden Zeitpunkt abwarten wollte, aber den wird es wohl in absehbarer Zeit nicht mehr geben, also egal… Das Bienchen mit den zwei Sonnen soll trotzdem nicht in der Versenkung verschwinden.

Schnauze voll!

Seitdem ich diesen Rechner habe, zierte die HSV-Raute meinen Bildschirmhintergrund, das hat sich nun erst mal erledigt. Nach der heutigen Niederlage habe ich so was von die Schnauze voll. Man kann gegen Leverkusen verlieren, aber nicht so. Man muss sich nicht abschlachten lassen, weder gegen Bayern noch gegen Bayer. Und man braucht nicht nach so einer Niederlage schon wieder grinsend übern Rasen zu laufen.

Ich bleibe HSV-Fan, bin ja kein Erfolgsfan, aber von dieser Trümmertruppe habe ich gestrichen die Schnauze voll. Alle raus, Neuaufbau in der 2. Liga mit Spielern, die hoffentlich einen etwas besseren Charakter haben. Ihr Jungmillionäre, was hindert Euch eigentlich daran, nach dem Training noch mal in der ein oder anderen Extraschicht an Euren Schwächen zu arbeiten? Ich muss mich beruflich auch fortbilden, teilweise in der Freizeit, bekomme aber an Gehalt — ach, das wollt Ihr gar nicht wissen, es ist den meisten von Euch doch auch scheißegal, was aus dem HSV wird. Wenn abgestiegen wird, und darauf verwette ich mittlerweile meine letzte Limette, geht Ihr halt zu einem anderen Verein.

Wisst Ihr, was ich Euch wünsche? Dass Euch kein Profiverein nimmt oder nur einer in Hinternachkasachstan, wo Ihr für einen Bruchteil Eures jetzigen Gehaltes kicken müsst! Guckt Euch mal an, wie die anderen Mannschaften kämpfen!

Wer mich kennt, weiß, dass ich eigentlich nicht so schnell auf die “scheiß Millionäre” schimpfe, sondern eher im Gegenteil immer darauf hingewiesen habe, dass es sich auch um Menschen handelt, dass sie bisher häufig schlecht trainiert wurden, bla-bla etc. pp., dass ich Begriffe wie “Resterampe” absolut ablehne, aber das heute war der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat, und ehrlich, die Schuld immer nur woanders zu suchen, ist manchmal auch einfach nur kagge. Ja, Djourou, da kannst Du noch so viel herumlabern, dass “wir dies nicht und das nicht”, nicht “wir”, wie wäre es mal mit “ich habe den Fehler begangen…”? Nö, immer schön im Kollektiv verstecken. Und das gilt nicht nur für Djourou, auch ein Herr Westermann kann das gut.

Und Didi, Du bist ein sehr sympathischer Mensch, aber Vorstandsvorsitzender kannst Du einfach nicht. Platz freimachen und Hoffmann zurückholen… Und dann Neuaufbau in der 2. Liga, wobei ich befürchte, dass das lange dauern wird, wenn wir überhaupt die Lizenz bekommen. Nach wie vor würde ich es besser finden, nicht abzusteigen, aber das ist ein Wunsch, der die fähigste Fee überfordern würde, weil 1. eine Trümmertruppe auf dem Platz steht und 2. ein Kacar, der Fußball SPIELEN kann und ein Beister, der noch den Willen hat, was zu reißen, auf der Bank sitzen gelassen wird bzw. gar nicht im Kader ist (wie auch Rudnevs, der in seiner ersten Buli-Saison 12 Tore geschossen hat); statt dessen lässt man einen Ilicevic spielen, den man vorher wie Dreck behandelt hat, wo soll denn bei dem noch der Ehrgeiz herkommen?

Sorry, aber ich glaub, da könnte ich mein Bärchenpärchen auf die Trainerbank setzen, die könnten das besser. Und ich hatte noch eine Resthoffnung, weil wir zumindest einen fähigen Co-Trainer bekommen haben, aber selbst der kann einen Scherbenhaufen nicht restaurieren, wenn die Einzelteile nicht zusammenpassen.

So, musste mal raus. Nur der HSV, aber ohne diese Luschen!

Hoffnung

Letzte Woche auf dem Bergedorfer Frühlingsmarkt. Ob der HSV-Fan immer noch Mut hat?

Ach ja, mein Wallpaper ist nun übrigens ein Bild von Nelly.

Willkommen zurück!

 

Ja, ich weiß, dass einige Fakten dagegen sprechen, sich zu freuen: Zu alt, nicht zukunftsorientiert, Rückholaktionen haben beim HSV noch nie gut geklappt, bla-bla, was weiß ich. Ich freue mich trotzdem, denn er war damals einer meiner Lieblingsspieler, und ich glaube, dass er mit seiner Einstellung hoffentlich einen positiven Einfluss auf die anderen Spieler haben wird, denn solche Kämpfer braucht man im Abstiegskampf.

Willkommen zu Hause, Iviiiiii! ♥♥♥♥♥♥

PS: Ich glaube, da haben das HSV-Monster, SUUUPER-Monster und Höllenmonster dran gedreht, ich habe sie so was murmeln hören… Höllenmonster ist ja auch HSV-Fan, das trifft sich gut.

PPS: Auftritt Krötengeneral, bitte nicht vergessen zu erwähnen, dass der HSV eine Gurkentruppe ist, sonst fehlt hier was in den Kommentaren. :twisted:

PPPS: Raspu und Nelly haben zur Feier des Tages eine extra Knabberei bekommen.

PPPPS: Markus und Rüdiger: ist Fußball. ;-)

Picture Your Song — Januar

 

Raven hat ein tolles Projekt gestartet.

Da muss ich dabei sein, das wird schön. Da ich momentan stark am Blogrückstände-Aufarbeiten bin, greife ich dieses Mal für das Bild ins Archiv. Mein Ehrgeiz ist es aber schon, für einige Songs auf jeden Fall neue Fotos zu knipsen.

Ich habe neulich beim Sichten einiger Fotos was Schönes gefunden.

Erst mal das Lied.

Hermann Rieger, das HSV-Urgestein, er war ein besonderer Mensch.

Dazu einigermaßen passend eine Spielerei von mir, die den HSV im Mittelpunkt hat:

P1000839

Leider noch ohne mein großartiges HSV-Monster, das Bild ist schon älter. Und Dino Hermann hätte da natürlich auch gut reingepasst, aber den habe ich nicht.