Kurz mal zwischendurch: Schönes E-Book bestellen und gleichzeitig was Gutes tun

Näheres hier. Das Buch scheint wirklich prima zu sein, das Blog isses ja auch, ich hab’s mir eben bestellt. Das Buch, nicht das Blog. :-) Solche Bücher habe ich ja eigentlich lieber in gedruckter Form, vielleicht kommt das ja auch noch. Man braucht übrigens nicht unbedingt einen E-Book-Reader, um E-Books lesen zu können, aber das wisst Ihr bestimmt eh schon, oder?

Link-Sammelsurium

Bevor das Blog einstaubt, hier ein paar Links. Mir ist gerade mal danach.

Neulich erwähnt, dass es da so ein Buch gibt, irgendwas mit Introvertierten. Wusste natürlich den genauen Titel nicht mehr. Ich bin schließlich nicht Super-Brain. Dann habe ich gestern meine Amazon-Wunschliste aufgeräumt (ich bestelle dort zwar kaum noch, nutze aber nach wie vor gern die Wuli-Funktion). Es sind jetzt nur noch zehn — Seiten. Nicht Artikel. Was dachtet Ihr? :-D Dort entdeckte ich jedenfalls das Buch wieder! Wenn man kein gutes Gedächtnis hat, braucht man gute Listen.

Das Buch heißt korrekt

Still: Die Bedeutung von Introvertierten in einer lauten Welt

Wir Stillen haben nämlich auch unsere Stärken. Endlich erkennt das mal jemand. Warum gab es das Buch nicht schon viel früher? Dann hätte ich es all den Menschen, die andauernd zu mir “Du bist zu introvertiert” und ähnliches Zeuchs gesagt haben, um die Ohren gehauen. :twisted:

Wer kennt Katz & Goldt noch nicht? Deren Werke sind ja so herrlich abwegig! Und eine Beinah-Namensvetterin von mir (Kati) spielt auch mit. Mehr, mehr, mehr!

Schweinische Puscheligkeit! Puscheligkeit pusht!

Oh, nein, der Krötengeneral hat seinen Tümpel einfärben lassen — ratet, welche Farbe seine erste Wahl war!

Gute Nacht, gute Nacht, mit einem müden Monster bedacht…

Puscheligkeit in der Kunst

Wer noch Zweifel daran hat, dass die Puscheligkeit unaufhaltsam die Welt mit Flausch überzieht, der klicke bitte hier. Mona Lisa mit Puschelbilderrahmen. Wie großartig ist das, bitte schön? Gefällt mir wirklich. Auf der Seite gibt es auch noch andere interessante Bilder.

(Nein, ich bekomme keine Provision für den Verkauf der Bilder. :-))

Kurz zwischendurch: Klick gegen Dummheit

Habe gerade dieses hier bei den Momos gelesen, kurz gesagt geht es darum, dass Institutionen mit — ich sage mal vorsichtig — seltsamen Ansichten staatlich gefördert werden (Organisationen, die z. B. Homosexualität kurieren möchten…). Mehr dazu hier, und dort kann man auch mit einem Klick den Vorschlag unterstützen, solche Organisationen nicht mehr zu fördern. Ohne Registrierung etc., wirklich ganz einfach.

Traurig, dass es solche Denkweisen im 21. Jahrhundert immer noch gibt, die sterben wohl so schnell auch nicht aus, aber zumindest sollte so etwas nicht vom Staat unterstützt werden. Eher könnte man mal überlegen, Denktherapien für Menschen, die meinen, Homosexuelle umpolen zu müssen, zu finanzieren… Vielleicht ließen sich einige Hirnzellen reanimieren?!

Kurz zwischendurch: Wombat-Babys

Ist das süß und puschelig! Wombat-Babys!

http://www.whitewolfpack.com/2012/01/orphaned-baby-wombats-play-in-australia.html

Und ziemlich zum Schluss sagt die “Ersatzmutter”: “Ihr seid meine süßen Monster, nicht wahr?”

Hachz! Puscheligkeit pusht!

Das Blog kann ich Euch sowieso empfehlen, die haben häufig schöne Artikel.