52 Bücher, Woche 29

 

Es ist unfassbar, jetzt versuchen schon die Spammer, Witze zu erzählen:

SpammiWitzHier ein Vorschlag für andere Spammer:

Wer bist Du? — Ich bin ein Horn. — Wenn Du ein Einhorn bist, bin ich ein fluffiges, pinkes Einhorn.

Musik, bitte!

Jaaaa, aber ist das hier nicht das Bücherprojekt? Doch, doch. Guckt mal, der Krötengeneral hat mir einen Witz gemailt:

Willst du Körper an Körper pressen,
heißen Atem und Gerüche im Nacken Spüren,
dich in verschiedene Stellungen verrenken,
von hinten und von vorn ?

Jaaaaa …???

Dann nimm die U-Bahn !

Das bringt uns zu seinem Mottovorschlag — nein, nicht 50 Shades of Grey; geht übrigens noch jemandem das Gewese um den Film so auf den Keks wie mir? Egal, hier also das Motto:

 Verkehrsmittel/Nahverkehrsmittel

Ihr habt bestimmt gedacht, jetzt kommt Karneval oder Witzbuch als Thema, oder?

Ich brauche aber erst mal den Körperzellensong, der passt auch zu diesem Motto, weil er nämlich immer und überall passt:

Das war schön. Und nun mein Beitrag:

 Nachtzug nach Lissabon von Pascal Mercier. Schönes Buch, mir hat’s gefallen, auf eine Beschreibung habe ich keine Lust, weil das Buch nicht in ein, zwei Sätzen erklärt ist, es ist jedenfalls eher ein ruhiges Buch, nebenbei habe ich noch einiges über Portugals Geschichte gelernt.

Viel Spaß!

Eure Projektmuddi mit den glücklichen Körperzellen

 

Das ist so traurig!

 

Ein Hilferuf erreichte dieses Blog:

Spam_Driving_him_mad

Ich bekomme nie Spamkommentare, immer nur so liebe wie Deine. Ich bin betrübt, dass Dich die Spammer in den Wahnsinn treiben, kann Dir da aber gar nicht weiterhelfen. Dass Dein Blog so ähnlich ist wie meins, freut mich aber. Ich dachte immer, ich sei allein mit meiner exzellenten Art des Bloggens.

In der Vorschau sehen wir, worum es in dem Blog geht:

aehnlichwiemeinBloghahahaha

Jacken! Mode! Fashion! Meine Güte, das Blog ist meinem ja wie aus dem Gesicht geschnitten! Seelenverwandtschaft neu definiert! Ich zeige hier ja andauernd Jacken. Hier! Der Beweis!

FashionBerndis

Das trägt das moderne Brot von heute! Natürlich Kunstpelz, ist ja klar.

Hachz, Mode-Content, gibt es was Schöneres?

Eure Fashion-QUEEN wünscht Euch eine gute Nacht!

Danke!!! Das ist so voll fett lieb!!!

 

Guckt mal, ich habe da ein super Angebot bekommen!

Herzlich willkommen,

wir möchten Ihnen ein besonderes Angebot bezüglich der Erhöhung Ihrer Internetseite: aol.com in der Google-Suchmaschine (10 Schlüsselwörter) für den halben Preis nur bis zum Ende des Tages (14.10.2014) unterbreiten

[Hier stand ein Link zu einer bestimmt sehr seriösen SEO-Firma; sieht man ja schon daran, wie akkurat die den Eigentümer der Seite aol.com recherchiert haben, allererste Sprühsahne!]

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ja, ist das nicht toll, ist das nicht der dunkle Wahnsinn? Habe ich sofort angenommen, meine Seite aol.com wird nun echt gut gerankt. Sagt man das so unter SEO-Leuten, “gerankt”? Egal. Gebt mal “AOL” bei Google ein und schaut, was ziemlich weit vorne steht. Na? Na??? Hat sich total supi gelohnt, dieses Halbpreisangebot. Danke, liebe SEO-Fraggles!

Hoffentlich kommt bald noch mal so ein Schnäppchen; ich würde auch gern meine Internetseiten facebook.com und google.com erhöhen.

Zu was komplett anderem: Die Themenwoche “WEZ-Wölfe-Foto-Flut” habe ich natürlich nicht vergessen, ich vergesse ja nie was (außer Gesichter und Namen, das ist ganz schlimm, heute bin ich schon wieder mit einer Kollegin zusammengetroffen, die ich nicht einordnen konnte, aber sie kannte mich. :oops: So was passiert mir andauernd. Gesichtsvergesslichkeit ist echt was Blödes). Wo war ich, was wollte ich schreiben? Ach ja, die Themenwoche. Habe ich nicht vergessen, kommt irgendwann, aber ich habe hier zurzeit ein anderes Projekt, das ziemlich zügig fertig werden muss. Kann sich also noch 2 bis 3 Wochen hinziehen…

Ein Vorabschmankerl:

Nell_Knäuel

Dieses eigentlich viel zu kleine Körbchen war vorher die Heimat der Flauschisammlung. Nelly kippte diese kurzerhand aus und schleppte das Kissen ins Büro, um sich einzurollen. Irgendwann zerrte sie es in die Küche, und da steht es nun, bereit darauf zu warten, dass sich die Nelly zufrieden zusammenrollt.

Könntet Ihr bitte mal eben…

 

… alle Eure Backöfen vorheizen? Ich möchte mir nämlich eine Pizza machen, und in der Anleitung steht, dass alle Backöfen vorgeheizt werden sollen:

2014-10-19 18.36.17

Was für ein Glück, dass hier die gesamte Welt mitliest, denn “alle” ist eine deutliche Anweisung. Den Sinn verstehe ich allerdings nicht, vielleicht eine Maßnahme für notleidende Energieunternehmen?

Und wo ich gerade beim Thema bin:

Cookingspam

Johna möchte also mehr Rezepte in diesem Blog, um mehr über das Kochen zu lernen. Da ist er/sie/es bei mir genau richtig! Ich kann immerhin einen Herd von einem XXL-Caipi-Glas unterscheiden. Leider kann ich heute mal keinen Film anbieten, Rübenbrei TV verfilmt gerade das Leben einer Gummigurke und hat für nix anderes Zeit. Musst Du wohl oder übel lesen, Johna. Lesen, so was Ätzendes, ja, ich weiß, aber das Leben ist nun mal kein Puschelhort. Hier also mein Rezept für Fertigpizza:

In ein Geschäft gehen, welches Fertigpizzen (Pizzas gehen auch) anbietet, mindestens zehn käuflich erwerben (warum so viele? Erklärung folgt weiter unten). Klauen ginge zwar auch, ist aber nicht nett dem Geschäftsinhaber gegenüber, und falls jener bloggt, würdet Ihr als Dieb in seinen Beiträgen auftauchen, und das wollt Ihr nicht.

Zuhause Euren Ofen vorheizen. Vielleicht auch alle, das hängt von der Pizza ab. Warten, bis die Temperatur erreicht ist. Das sagt Euch der Ofen blöderweise nicht, also müsst Ihr auf irgendwelche Lichtsignale achten. Wann wird endlich ein Ofen erfunden, der nach Erreichen der Temperatur lautstark “HSV Forever and ever” spielt? Ich muss hier jetzt andauernd zwischen Büro und Caipilounge hin und her pendeln. Wo war ich? Egal. Pizzakarton aufreißen. Folie entfernen! Ganz wichtig! Das ist beides nicht essbar. (Nelly widerspricht, sie sagt, zumindest Pappe könne man wunderbar essen…) Alles andere ist individuell. Die eine Pizza braucht länger, die andere kürzer, und dann gibt es noch verschiedene Arten des Backens. Umluft, Unter- und Oberhitze, meine Güte… Das ist alles viel zu verwirrend. Schmeißt sie in den Ofen und testet aus, was die beste Zeit ist. Ich denke, Ihr braucht nur ca. 10 Versuche, und genau deswegen solltet Ihr bei Eurem ersten Fertigpizzaversuch mindestens 10 Stück kaufen, wie bereits weiter oben erwähnt. Ihr könnt übrigens auch noch mit der Höhe des Backbleches experimentieren, das ist nämlich auch irgendwie wichtig.

So, Johna, ich hoffe, Du bist nun wieder etwas schlauer, was die wunderbare Welt der Kochkunst* betrifft… Meine Pizza ist nun jedenfalls gleich fertig, und darum verlasse ich das Büro kurzfristig, damit die ganze Arbeit nicht umsonst war. Das nächste Mal lernt Ihr, wie man den Frischhaltealudeckel, der den Inhalt von Joghurt- und Puddingbechern vor Alienstrahlen schützt, erfolgreich entfernt. Bitte haltet dafür Hammer und Meißel oder alternativ eine Mini-Atombombe (erhaltet Ihr bei gut sortierten korrupten Atomwissenschaftlern) bereit.

_________________________
*Die arme Katja wird sich nun vermutlich jedes Haar einzeln rausreißen, wenn sie diesen Artikel liest. Wer wirklich gute Rezepte haben möchte, klickt sich bitte zu ihr.

52 Bücher, Woche 11

 

Guten Abend, gute Nacht, mit Büchern bedacht,

dieses Mal erreichte mich ein besonders hübscher Mottovorschlag, der mich über das Formular, welches Ihr rechts in meiner Seitenleiste sehen könnt, erreichte. Das bringt mich auf den Gedanken, Euch noch mal auf genau jenes Formular hinzuweisen, falls Ihr auch ein Thema oder gar mehrere für die “52 Bücher” einreichen wollt. Das geht immer noch, denn wie heißt es so schön? Für epochale Ideen stehen Tür, Tor und Mailbox immer offen.

Das hier stammt von Cheap Ralph Lauren und dauert etwas länger (Snickers gefällig? Caipi dazu?):

Used to do even so knowledge several specialized problems applying this internet site, since I skilled for you to recharge it many times previous to I could truthfully understand it to launch effectively. I had been wanting to know should your service provider is actually OKAY? Not necessarily i in the morning stressing, although gradual loading situations times will oftentimes have an effect on your own location on the internet and can damage your own personal good quality ranking in the event advertisements and also marketing and marketing having Adwords. Nicely Me including that RSS OR ATOM for you to my very own e mail and may check for much more within your challenging written content. Make sure that you post on that again soon..

Cool, sogar in Englisch, wie global! Passend zu einer Weltherrscherin… Ähm, Moment mal eben, mein Projektmonster lenkt meine Aufmerksamkeit da gerade auf eine interessante Tatsache… Spam? Oh. Ja, es sagt, das sei nur Spam und der Cheap Ralph Lauren ja nicht mal Projektteilnehmer. Da hat es recht. Cheap Ralph ist einfach kein Dunkelschlumpfi-Ralph, das zählt also nicht.

Wirklich ätzend, mein Formular wird tatsächlich seit einiger Zeit auch mit Spamdreck überflutet. Moment mal eben, ich habe hier eine kleine Durchsage an die NSA:

Liebe NSA, wenn Ihr sowieso weltweit alles ausschnüffelt, dann wisst Ihr doch auch sicher ganz genau, wo die Spamschleudern herumstehen und wer sie füttert. Könnt Ihr die nicht mal mittels Cyberwar mit einigen Viren bombardieren? Schlage vor, dass die Spamspacken, sobald sie ihre Rechner starten, nur noch tanzende Penisse in der XXL-Variante sehen. Oder die Visage von George W. Bush. Mir egal, aber macht was, damit Ihr wenigstens zu irgendwas gut seid!

Danke!

So, jetzt aber zum Projekt. Ich habe gedacht, ich nehme dieses Mal wieder was Einfaches, denn das letzte Thema war ja nicht so ganz ohne. Diese Woche also das hier:

Das Buch hätte ich gerne geschrieben.

Es stammt von Lioman, der zwar diese Saison auch nicht mitmischt, aber bei den ersten beiden dabei war, also hat das Projektmonster grünes Licht gegeben. Ich habe halt aus den anderen Runden auch noch einige schöne Mottos, die nicht untergehen sollen…

Für mich ist die Antwort einfach: Ich hätte gern die Zamonienbücher von Walter Moers geschrieben. Das hieße nicht nur, dass ich eine brillante, überschäumende Phantasie hätte, sondern, dass ich auch gut zeichnen könnte. Tja, Wunschträume sind auch Schäume…

Viel Spaß wünscht Euch Eure Projektmuddi

Wusstet Ihr das?

 

Wieder hat mich eine Mail erreicht, die beweist, dass einige nicht mehr alle Limetten im Glas haben. Wie immer habe ich direkt freundlich geantwortet, so kennt Ihr mich ja. Meine Antwort ist in Fettdruck. Kennt Ihr ja schon.

Katrin, wusstest du das auf dem Parkplatz in deiner Nähe nicht nur Autos geparkt werden?

DAS wusste ich, da parkt ja auch mein Privatjet. Wieso fragst Du?

Du kannst auch bei mir einparken

Weil der Platz in Deinem Kopf nicht durch so was Überflüssiges wie ein Gehirn in Beschlag genommen wird? Toll, toll, toll! Könnte hier evtl. die Lösung der Parkplatzprobleme liegen? Hohlköpfe gibt es schließlich genug. Manch einer könnte seinen Parkplatz immer bei sich tragen — ein Träumchen!

Finde heraus wo das nächste Treffen stattfindet:
[HIER STAND EIN DOOFER LINK, IRGENDWAS MIT PARKPLATZFREUDEN]

Es kostet nichts, jeder darf mitmachen, auch anonymes zusehen ist erlaubt.

Es kostet nichts? Damit hast Du bestimmt schon mal 1000 Sympathiepunkte bei allen gesammelt, die hier ständig nach kostenlosen Sexgeschichten suchen. Man kann nur hoffen, dass diese Suchenden schlau genug sind, dafür Dein hübsches Synonym “einparken” zu googeln… Um dann von Dr. Google doch nur in meine Praxis für schwer therapierbare Sexpsychos überwiesen zu werden, aber irgendwas ist ja immer.

Bis gleich,
Deine Sophie

Bis überhaupt gar nicht! Geh doch, wo Du parkst, Du alte Schnalle!

Ganz bestimmt nicht Dein Fellmonster

Die Sache mit dem Privatjet erinnert mich daran, endlich mal zu verbloggen, was ich neulich wieder mit Ralphsroteslieblingsmonster durchgemacht habe. Das glaubt einem keiner!

Und weil es mal wieder nötig ist: Der Körperzellensong!

“Kennen Sie die 5 dümmsten Lügen über Geld?”

Mit dieser hochinteressanten Frage im Betreff erreichte mich neulich eine Mail. Da ich schon immer die 5 dümmsten Lügen über Geld kennenlernen wollte, klickte ich begierig, um den Mailtext in mich einzusaugen und an Weisheit zu gewinnen.

Aber wie so oft, alles reine Verhohnepiepelung. Lest selbst. Ich war so frei, direkt zu antworten, s. fettgedruckte charmante Anmerkungen , aber da wärt Ihr sicher auch selbst draufgekommen, richtig? Richtig?

Hallo,
Hallo Wurstgesicht!
Spaß bei Seite – Wollen Sie ernsthaft mehr Geld verdienen?
Ich verstehe bei so was keinen Spaß! Erzähle gefälligst alles über die dummen Lügen, Du Fleischnacken!
Kein DVD-Set und kein Webinar oder E-Buch für 97,- Euro.
Schluss mit geheimen Codes, faulen Tricks und leeren MLM Versprechen!
Jaja, sondern was????
Machen Sie doch endlich das, was dir Reichen der Welt machen!
In Champagner baden? Bei Partys das Gehirn wegkoksen? Einen Fußballverein kaufen?
Sehen Sie sich das Video an:

[Och nö… Linklöscher geht um!]

Reiche gucken sich Videos an? Hätte ich jetzt nicht gedacht. Womöglich noch bei YouTube? Dann sind die uns armen Schluckern ja ähnlicher, als man gemeinhin so denkt — wenn man das Denken nicht eh schon aufgegeben hat.

SOFORT und 100% Gratis testen und überzeugen!
Dass Reiche hinter Gratisangeboten her sind, habe ich mir schon beinahe gedacht. Meine Erfahrung ist, dass Leute mit viel Geld häufig am geizigsten sind. Nicht immer, aber schon oft genug erlebt!
Tausende erfolgreiche Anwender weltweit sind begeistert
und es werden jeden Tag mehr!
SAP-Anwender sind das dann wohl eher nicht, oder?
NUR noch kurze Zeit Gratis verfügbar – dann kostet
der Zugang wieder bis zu 47.997,- Euro pro Jahr!
Bis zu 47.997,- Euro pro Jahr? Das geht gerade noch. 48.000 Euro hätte ich nicht mehr im Budget gehabt, aber so? Dann muss ich mich ja nicht abhetzen, wie schön!

Schöne Grüße
Adam und Simon
Ihr mich auch, Furunkelhirne! Wo sind eigentlich die Eva und der Garfunkel? Durchgebrannt, weil sie Euch nicht mehr ertragen konnten?

Schön war auch neulich eine Spam-Mail, die so anfing:

Guten Tag,

ich habe Sie wieder versucht telefonisch zu kontaktieren. Leider ohne Erfolg
Stirnrunzelnd
Ich schreibe Ihnen auch nicht, wenn es nicht so wichtig wäre!

……………………………………….

Ich mag dieses “Stirnrunzelnd”. Der Versuch, mich telefonisch zu erreichen, ohne meine Telefonnummer zu kennen, ist auch allerliebst. Vermutlich gehen die einfach das ganze Telefonbuch durch und sind einfach noch nicht auf meine Nummer gestoßen, ganz klar und so glaubhaft. Was danach in der Mail kam, war der übliche Grind, man kann ganz viel Geld verdienen mit einer ganz tollen Software, die nun noch achtmal besser arbeitet, dieses superduper Angebot ist aber nur für 29 Anwender erhältlich, blabla-laber-sülz-spammy… Diese Stirnrunzelmail bekam ich mittlerweile auch von Jana König und Michael Komer. Den ersten Absender habe ich mir leider nicht gemerkt. Bin ganz begeistert, wie viele Leute sich Sorgen um mich machen! Herzallerknuffigst!

Moment, da erreicht mich noch eine Mail von Dr. Schockenbecker. Ein Doktor, dann muss das ja was Seriöses sein!

Guten Tag,

leider haben Sie in meiner letzten Mail dieses super Angebot noch nicht wahrgenommen!
Das ist eigentlich sehr schade, weil ich möchte, dass Sie diese Chance nutzen! Sie weren mir dafür sehr lange dankbar sein ;-) Sie wissen ganz genau, dass ich Ihnen noch NIE etwas empfohlen habe, dass nicht gut war!
Ja, weil Sie mir noch nie was empfohlen haben. Unverschämtheit, dass Sie sich jetzt erst melden. Was liegt denn an?

Ich habe dieses Angebot mehrfach mit meinem Team überprüft
! 7 Tests waren erfolgreich und wir haben IMMER Geld damit verdient.
In einer Woche haben wir 1864,59 Euro verdient! Und es läuft genauso weiter! Und das nicht nur bei mir, sondern bei meinem ganzen Team!
Ich weiß 1864,59 Euro pro Woche sind nicht so viel wie auf der Seite versprochen wird, aber es ist trotzdem sehr gut! Vor allem, weil dieses System kostenlos für Sie ist!
Na ja, das ist wirklich nicht viel. Sie scheinen keinen Plan davon zu haben, was so eine Welteroberung kostet, und dann kommen Sie mit so was, das hätte ja nicht mal Ulichen H. hinterm Ofen hervorgelockt.

Ich möchte nochmals erwähnen: Ich würde Ihnen NIEMALS etwas anbieten, wenn ich es nicht selber getestet habe! Auch stehe ich hinter diesem System und könnte momentan auch meine Hand dafür ins Feuer legen! Als Rechtsanwalt muss ich mit diesen Aussagen auch sehr vorsichtig umgehen. Das hat dann also schon was zu heißen!
Auch noch Rechtsanwalt, das wird immer großartiger, ja, ich glaube auch, dass das was zu heißen hat! Ich werde Ihnen mein vollstes Vertrauen entgegenbringen, so wie Merkel das immer tut, kurz, bevor sie Minister rauswirft. Also kommen Sie vorbei, ich helfe Ihnen dabei, Ihre Hand ins Feuer zu legen.

Schauen Sie sich hier das kostenlose Video an: [uppsi, aus Versehen gelöscht, sind Sie mir jetzt doll böse?]
Sie können aber auch nochmals den unten beigefügten Newsletter lesen.

Hochachtungsvoll

Rechtsanwalt Peter Maiers

Moment mal bitte, wieso Peter Maiers, in der Mailadresse steht aber Dr. Schockenbecker, und, bitte erlauben Sie mir diesen dezenten Hinweis, der Name ist viel schöner und vertrauenserweckender. Ich meine, Peter Maiers, hallo? Hat es zu einem guten Meier oder Maier oder Meyer oder Mayer nicht mehr gereicht, musste da noch so ein s hintendran? Na gut, zeigen’s halt mal den Newsletter.

Hier der Newsletter, der momentan die Runden macht: ZDF EILMELDUNG JETZT IM LIVE TV: Neue Software verdient für Sie 143,54 Euro pro Stunde!

Erst seit HEUTE auf dem Markt!

Guten Tag,

Lassen Sie alles liegen und schalten Sie JETZT schnell auf den deutschen TV Sender ZDF!

Sogar die Reporter sind begeistert und verblüfft wie einfach es ist!

Ich eile, ich eile! Aha. Da läuft gerade was über traditionelle chinesische Medizin. Haben Sie davon vielleicht zu viel genommen? Jetzt erzählt gerade ein Pharmazeut was. In die Apotheke zu gehen, ist gut und sicher. Im Asialaden haben Sie nur Nahrungsmittel, die sind fast nie geprüft. Auch nicht irgendwo im Internet bestellen, woll? Soll ich jetzt im Internet mit chinesischen Arzneien handeln oder worauf wollen Sie hinaus?

Im Live-Test wurden schon gute Gewinne erzielt!
Bei dieser Gelddruckmaschine gibt es aber einen Hacken!
Dass es bei Ihnen hackt, dämmert mir auch so langsam.
Der Anbieter ist daran interessiert dieses System an nur 1000 Anwender weiterzugeben!
Wieso? Warum? Weshalb?

Sie gehören zu den Ersten, die davon mitbekommen!
Blutegel, Aderlass, schröpfen. Das erzählen gerade die total begeisterten und verblüfften ZDF-Reporter. Vielleicht wollen Sie einfach Konten schröpfen?

Dieses System ist 100% KOSTENLOS.
Bei der kostenlosen Anmeldung bekommen Sie 500 Euro für den Testmodus!
Hau bloß ab mit Testen! Ich muss bei uns zurzeit ein neues Tool testen, das ist so eine verdammte Sch***-Dr***-Ka**. Da testet man das Demosystem rauf und runter, um dann festzustellen, dass im Livesystem sowieso wieder alles anders — natürlich falsch — ist! Und nun soll ich Ihren Grützkram auch noch testen? Sach mal, Junge, geht’s noch??? Ich lass Dich gleich zur Ader!
Überzeugen Sie sich selbst!
Schauen Sie sich jetzt hier das Video an: [Ja, wo ist denn das kleine Video, putt-putt-putt, ja, wo isses denn, das kleene? Komm zu Mami, na, komm, wo versteckst Du Dich schon wieder? Du Lümmel, Du Balg, Du undankbares Gör! Solange Du Deine Füße noch unter meinem Tisch… also auf meine Festplatte… ah, geh doch fort!]

Da spielt gerade eine Frau eine Gelenkerkrankung vor, und jeder Heilpraktiker hat die einzig wahre Methode im Programm! Wie ein großer Philosoph sagte: “Mag sein, mag nicht sein.” (So sprach ein wirrer Kollege in der Anstalt.) Fakt ist: Ich bin die einzig wahre Weltherrscherin! Klicken Sie hierzu auf diesen Link: Lalalala-ich-bin-ein-toller-Link-der-dem-Linkklau-entkam!

Und immer dran denken: Viele Pflanzennamen haben sich geändert. Der Ingwer kam schon im frühen Mittelalter nach Europa. Prima. Ich gehe jetzt, am frühen Abend, mit den Hunden raus. Auch in Europa. Gute Nacht.

Mensch Maggie…

…stell Dich doch nicht so tüffelig an:

Mensch_Maggie

So schwer ist es doch nicht, bei Yahoo News aufzutauchen! Hier ein paar Tipps:

  • Züchte einen Frosch mit drei Köpfen und fünf Gehirnen
  • Male Til Schweiger einen dritten Gesichtsausdruck
  • Erfinde ein Medikament ohne Nebenwirkungen gegen Ignoranz, Blödheit und Sarrazinismus (= Kombination aus den beiden erstgenannten Eigenschaften)
  • Mach was gegen Glasscherben, die sich in Fahrradmäntel bohren
  • Färbe alle Barbieartikel weltweit in knallorange um, auch die vom Krötengeneral
  • Sorg dafür, dass alle HSV-Spieler umgehend gesunden, und verschaffe ihnen Selbstbewusstsein und Fähigkeiten, um den Abstieg zu verhindern

(Na ja, zugegeben, der letzte Vorschlag ist etwas schwieriger zu realisieren…)

Für mehr Tipps kontaktiere mich bitte per Mail, das kostet dann aber! Ich akzeptiere übrigens Limetten- und Cachaca-Währung. (So eine Cachacaflasche ist eh härter als Dollar oder Euro.)

Man, man, man, mit was ich mich hier herumplagen muss… Aus der Rubrik gute Nachrichten auch noch einer, keine Ahnung, ob das auch bei Yahoo News steht: MORGEN IST FREITAG!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Darauf eine Runde scheiß Herzchen, denn es gilt: Immer an die scheiß Herzchen denken!

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

PS: Interessant, die Rechtschreibprüfung schlägt als Alternative zu “Sarrazinismus” “Sozialdarwinismus” vor. Gar nicht mal so unpassend…

Warnung an Schnecken-Uli und Ede!

Achtung, Achtung, nun wird auch noch das Bier unzuverlässig, wie mir aus absolut seriöser Quelle mitgeteilt wurde:

Bier_unzuverlässig

Von den Kegelspielen ganz zu schweigen, aber die interessieren ja nun nicht wirklich. Das mit dem Bier ist viel schlimmer! Da kann man das wirklich nur noch in diese merkwürdigen Taschen gießen und diese neben irgendwelche Beutel hängen. Was dann passiert, weiß ich nicht, aber Ede wird bestimmt Rat wissen! Oder?

****************************************************************

Zu was komplett anderem: Ich habe nun endlich mal weiter alte Blogartikel importiert, nun sind der November und Dezember 2008 verfügbar. Höhepunkt der Beklopptheit ist vermutlich die Aktion KuK (“Kinder und Kochen”), eine nicht ganz ernst gemeinte Aktion, seriös zu bloggen… Aufrufen könnt Ihr Euch den Quatsch rechts über “Damals war alles monströser”. (Meine Güte, habe ich damals viel gebloggt, in beiden Monaten über 40 Beiträge…)

Ein tolles Jobangebot!

 

Wie lieb! Hier glaubt jemand, ich hätte noch Zeit für einen Job. Als ob (angehende) Weltherrscherin, Monsterdompteurin und Hüterin der heiligen Frucht Limette als Jobs nicht ausreichen. Von der Anstalt ganz zu schweigen!

Hallo,

Wir suchen nach disziplinierten Personen, die von zu Hause aus arbeiten möchten.
Diszipliniert? Lassen Sie sich doch selbst disziplinieren! Am besten mit der Neunschwänzigen.
Wir stellen derzeit ein Team von Online-Mitarbeitern zusammen, um ein Wettsystem zu implementieren. Es wird vorausgesetzt, dass Sie bis zu 8 Stunden pro Woche arbeiten. Ihr Gehalt startet bei €5.000 pro Monat (ohne Bonusse).
Bis zu 8 Stunden in der Woche? Sonst sind Sie aber noch frisch, eh?! Und das für 5.000 Euro pro Monat. Ausbeutung, ick hör dir trapsen. Und überhaupt: Bonusse? Heißt es nicht eigentlich Boni?

Alle Bewerber müssen mindestens die folgenden Kriterien erfüllen:
1. Haupt- oder Realschulabschluss
2. Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten
3. Nachweisbare, erfolgreiche Erfahrung mit [hier stand ein wichtiger Link]  (Screenshots oder Kontoauszüge notwendig). Muss mit einem Startbetrag von nicht mehr als €54 pro Versuch mindestens €500 innerhalb von einer Woche verdienen – entweder in Echtgeld oder in Spielgeld.
1. Wozu denn Schulabschlüsse? Das grenzt doch schon wieder Menschen aus!
2. Ich kann nicht von Zuhause aus arbeiten. Mein Zuhause mag das nicht und frisst mich dann auf.
3. Spielgeld geht klar, ich drucke einfach ein paar 54-Euro-Scheine aus.

Mit freundlichen Grüßen,

Ruby Peterson,
Personalmanager

Ruby? Hieß so nicht eine Gespielin von Berlusconi? Ist das jetzt Ihr neuer Job? Personalmanager? Beileid. Drucken Sie sich einfach ein paar 54-Euro-Scheine und einen Screenshot von Ihren Kontoauszügen aus, dann hätte ich einen Job für Sie…

Fellmonster
Weltmanagerin