Neulich in der Anstalt…

… bekam ich die tolle Aufgabe, Arbeitsabläufe grafisch darzustellen. Oder, wie es im Anstaltssprech heißt: “Malen Sie das mal als Prozesslandschaft auf.”

Für mich als Textmenschen eher eine Qual, aber das Monster wächst (oder leidet) ja mit seinen Aufgaben… Also ging ich erst mal ins Internet, um mir Anregungen zu holen. Dabei stieß ich auf diesen wunderschönen Prozess, so einfach und so klar, dass es eine Freude ist:

Klickediklickediklackbäng!

Ja, super! Großartig auch der Hinweis rechts oben, dass der Prozess natürlich in Wirklichkeit noch viel komplexer sei als hier dargestellt. Logisch! Ich weiß nun jedenfalls, was ich zu tun habe! *muahahaha*

Heute in der Anstalt…

mistete ich aus, Vorbereitungen für den Umbau, ich bekomme nämlich endlich ein eigenes Büro, yeah! (Ich schließ mich ein, und weiß jemand zufällig, wo es billig Stacheldraht zu kaufen gibt? Wie legt man eigentlich Falltüren an?) Jedenfalls habe ich unter anderem unsere Büromaterialvorräte durchgeforstet, entdeckte einen pinken Schreiber und blassrosa Zwischenlagen. Da musste ich sofort aktiv werden:

2016-02-12 11.17.48

Und sogar an die scheiß Herzchen gedacht!

Wochenende! Zum Glück! Ich wünsche Euch ein ganz tolles Wochenende! Ich bin ja so froh, dem Irrsinn 2 Tage entfliehen zu können. Ich bin die einzige Normale da, das könnt Ihr mir glauben. Winking smile

Paris…

Ich selbst möchte nicht viel dazu schreiben, wir wissen, wie viel Leid diese Anschläge verursacht haben. Nur so viel: So ähnlich geht es in vielen Ländern seit Jahren oder Jahrzehnten zu. In Israel lebt man schon wie lange mit regelmäßigen Selbstmordattentaten? Palästinenser müssen jederzeit Vergeltungsaktionen fürchten. Entsprechende Meldungen aus dem Irak sind in den Zeitungen mittlerweile zu Vierzeilern am Rand geschrumpft. Zu Syrien muss ich nichts weiter sagen.

Ich kann verstehen, dass uns diese Ereignisse ferner sind; abgesehen von der größeren Entfernung, anderem Kulturkreis etc. ist es ein Selbstschutz, denn ansonsten müssten wir jeden Tag so trauern und/oder entsetzt sein, wie die meisten von uns es zurzeit sind, und das hält keine Seele aus.

Trotzdem halte ich es für wichtig, dass wir uns diese Tatsache vor Augen halten und vor allem bedenken, dass die große Mehrheit der Flüchtlinge genau vor diesen mordenden Fanatikern auf der Flucht ist. Ja, vielleicht nutzt der IS die Flüchtlingsgruppen, um Attentäter einzuschleusen, vielleicht auch nicht, das wissen wir zurzeit alle nicht 100 %ig, aber eins ist klar: Die Terroristen werden immer einen Weg finden, ins Zielland zu gelangen, ggf. mit mehr Aufwand, aber man kann in den heutigen Zeiten der Globalisierung die Grenzen niemals so weit abschotten, um das „Einsickern“ dieser Mörder zu verhindern. Die Schlussfolgerung des reichen Europa (ein Teil dieses Reichtums fußt übrigens auf Waffenexporten, auch in Krisenregionen) kann doch nicht ernsthaft sein, gar keine Flüchtlinge mehr aufzunehmen? Nichts gegen bessere Registrierungsabläufe an den Grenzen, aber das ist es nicht, worum es Pegida, AfD und Konsorten geht…

Ja, es wird weitere Anschläge in Europa geben, höchstwahrscheinlich auch irgendwann in Deutschland, und davor habe ich Angst. Noch größere Angst habe ich aber vor dem Wiedererstarken der Rechten, die die Terroranschläge schon mit Wonne für ihre Zwecke instrumentalisieren. Was wiederum die Strippenzieher der Terroranschläge, deren Ziel es ist, für Instabilität zu sorgen, erfreuen dürfte.

Und nun übergebe ich an Herrn Ackerbau, dessen schräges Blog ich sowieso sehr mag. Er hat einen großartigen Artikel zu dem Thema geschrieben.

Nachher blogge ich noch was Schönes. Das wird mir hier ansonsten langsam zu düster, damit ist auch niemandem geholfen.

Bitte abstimmen

Mal wieder nur kurz ein Lebenszeichen.

Bitte helft Linda, den Fiffibene BlogDog-Award zu gewinnen. Linda und ihre Redakteurin Andrea sind Mitglied des Elite-Teams, das ist Grund genug, auch wenn die beiden anderen Hunde natürlich auch super sind. Einfach in den Kommentar schreiben, dass Linda Eure Wahl ist.

Und hier könnt Ihr bitte für die Berliner Tiertafel abstimmen. Jeden Tag wieder, steht zumindest in der Mail.

Damit das nicht nur so ein Verlink-Gedöns-Artikel ist, hier noch ein Meisterwerk meiner Baumeisterin Nelly. Den Torbogen hat sie wirklich ganz alleine fabriziert!

2015-10-03 12.05.08Müde Grüße von Eurem Fellmonster

Hier noch…

zwei drei wichtige Links:

Wenn’s dunkel wird — Katjas jährlicher Artikel zu einem wichtigen Thema, das auch mir am Herzen liegt

Ein kostenloser Sprachkurs für Flüchtlinge und ein weiterer interessanter Link, entdeckt bei Jutta Reichelt — sich verständigen zu können, ist der erste Schritt zur Integration.

Nachgereicht:
Noch eine gute Unterstützung, um mit Flüchtlingen zu kommunizieren, gerade in der ersten Zeit.
Danke an Dergl für den Tipp!

Kurz zwischendurch: Für Glaskunstfreunde

Ich liebe Glas. Vor allem buntes Glas. Also habe ich viel für Dale Chihulys Werke über. Am tollsten finde ich das Boot mit den großen Kugeln. Aber auch viele andere Sachen von ihm sind einfach wunderwunderschön.❤❤❤

Hier klicken und staunen.

Hier ist es zurzeit etwas ruhiger, weil meine Mutter im Krankenhaus ist und ich zwischen Anstalt, Krankenhaus und Home Office pendele. Da bleibt das Blog und die Kommentiererei leider etwas auf der Strecke. Irgendwas ist ja immer.

Tagchen!

monster1Was sagt Ihr zu meinem epochalen Begrüßungsbild? Ist das nicht großartig??? Natürlich höre ich Euch denken (ja, ich kann Gedanken hören!): „Das hat das Monster doch nie im Leben selbst kreiert, die Trulla scheitert doch schon an einem Strichmännchen!“

Das ist richtig.

Dieses epochale Bild stammt von Elfii! Sie hat es extra für mich gemalt! Ich habe mich total gefreut, es passt so toll in mein Blog! Man beachte das höllische Rot, und natürlich habt Ihr bereits die scheiß Herzchen entdeckt. ♥♥♥♥ Auch der seriöse Gesichtsausdruck ist ganz Eure Weltherrscherin.

Bevor noch was Grandioses kommt, möchte ich diesen Artikel außerdem dazu benutzen, auf ein, zwei Links hinzuweisen, die ich hier noch gebunkert habe:

https://www.tierschutz-shop.de/ Wer hier bestellt, kann Tierschutzorganisationen unterstützen. Vielleicht sind ja Eure bevorzugten Orgas dabei, gucken kostet nix…

Faszinierende Bilder von einem verlassenen Ort, der von der Natur zurückerobert wird.

Lasst mich diesen Artikel mit einer weiteren Epochalität beenden, denn Elfii hat nicht nur ein Begrüßungs-, sondern auch ein Schlussbild geschaffen. Keine halben Sachen!

monster2Die Augen und das Lächeln! Von der Haltung der Hände, die totale Souveränität ausstrahlt, ganz zu schweigen. Merkels Raute kann so was von einpacken. (Gibt ja eh nur die eine wahre Raute, die schwarz-weiß-blaue.:-) )

DANKE, LIEBE ELFII!

Die Bilder werden hier nun öfter mal zum Einsatz kommen, allerdings nicht in jedem Artikel, denn dann setzt zu schnell ein Gewöhnungseffekt ein.

Mir ist das langsam doch etwas peinlich…

 

… denn bereits im September bekam ich von Susanne das hier verliehen:

liebsterblogaward-300x300

Ist er nicht schön? Sogar mit einem riesigen scheiß Herzchen! ♥♥♥❤❤❤

Vielen Dank, liebe Susanne! Ich freue mich! Guckt auf ihr Blog, dort berichtet sie nicht nur von Miranda, einer ausrangierten Zuchtstute, die dank Susanne nun ein schönes Leben hat, wie auch viele andere Tiere, die bei ihr gehegt und gepflegt werden.

Es gibt auch Regeln:

“Liebster Award” wurde von Bloggern für Blogger ins Leben gerufen. Es ist eine Art gegenseitiger Unterstützung im Bloggernetzwerk und explizit für kleine, neuere Blogs, die noch nicht so viel Publikum haben. Der Ablauf nach Nominierung ist wie folgt:

• Der oder die Nominierte erhält mit seiner Nominierung elf Fragen, die er in einem Blogbeitrag beantworten soll.

• Außerdem liefert er oder sie eine kleine Beschreibung zu dem Blog, von dem er/sie nominiert wurde, inkl. Verlinkung zu dem Blog.

• Er veröffentlicht seine Antworten und nominiert gleichzeitig fünf bis elf weitere Blogs, die dann das gleiche machen.

• Das Logo des Awards wird kopiert und in den eigenen Beitrag gesetzt.

Fragen beantworten, hachz, das liebe ich ja!

Was war die Idee für dein Blog? Ich wollte wieder mehr schreiben; anfangs war die Idee, hier die ein oder andere Fortsetzungsgeschichte zu präsentieren. Bis mir die grandiose Idee mit der Welteroberung kam…

Möchtest du unterhalten oder sind dir ernsthafte Themen lieber? Hier ist alles super seriös und total ernst! Oder zweifelt da etwa jemand an meinen Welteroberungsplänen??? *räusper*

Was liegt dir besonders am Herzen? Persönlich: Meine Mutter und meine beiden WEZ-Wölfchen. Im größeren Zusammenhang: Frieden, Gesundheit, Gerechtigkeit, Fairness…

Hast du übers Bloggen Menschen persönlich kennen gelernt? Ja, allerdings wenige, da ich ziemlich introvertiert bin. Trotzdem hoffe ich, dass noch ein paar dazu kommen, aber ich habe auch wertvolle Menschen kennengelernt, die ich nicht persönlich getroffen habe, aber auf keinen Fall mehr missen möchte.

Hast du ein großes Ziel in deinem Leben? Habe genug damit zu tun, den Kopf oben zu behalten… Ach nee, die Welteroberung kann auch als etwas größeres Ziel durchgehen, oder?

Unterstützt du ein gemeinnütziges Projekt oder arbeitest du ehrenamtlich? Ich spende ab und zu hier und da, mittlerweile bevorzugt bei kleinen Organisationen, die sich dem Tierschutz verschrieben haben. Susanne hat auch schon hin und wieder was bekommen, eigentlich viel zu wenig, aber ich habe ja selbst finanziell etwas zu kämpfen.😦

Was ist dein Lieblingsurlaubsland? Eigentlich Dänemark. Bis das besch*** Hundegesetz kam…

Könntest du dir vorstellen dort zu leben? Eigentlich ja, aber nur, wenn das besch*** Hundegesetz in die Tonne gedrückt wird.

Was ist dein Lieblingstier? Hunde. Ich mag fast alle Tierarten, aber Hunde sind meine Nummer eins.

Was würdest du gern ändern, damit die Welt ein bisschen besser wird? Massentierhaltung verbieten. Und wenn die Nahrung teurer wird, ist das eben so, es muss nicht jeden Tag ein Stück Fleisch auf dem Teller liegen…

Was ist dein Lieblingsspruch / Zitat? Zurzeit: „Die Hölle, das sind die anderen.“ (Mit Dank an Herrn Sartre.)

Wo ich gerade so in Schwung bin, auch in der Wauzelwelt landete der Award, und ich fand die Fragen so gut, dass ich mir die einfach klaue, denn da kenn ich ja nix!

a) Meer oder Berge? Meer!

b) Flugzeug oder Bahn? Bahn.

c) Sommer oder Winter? Eher Sommer, wenn er nicht zu heiß ist. Ich bin ein Frühlingsfan.

d) Kino oder DVD? DVD.

e) Krimi oder Liebesroman? Krimi.

d) TV sehen oder Radio hören? Mmh… Ich höre schon lieber Musik, aber meine eigene Playlist, denn die Hamburger Radiolandschaft ist furchtbar und für Internetradios fehlt mir die Geduld, also, mir da gute Sender rauszusuchen, allerdings höre ich manchmal ein Internetradio, das 80er Liedgut spielt.

e) Sofa oder Sessel? Sofa ist besser, passen die Hunde mit drauf.

f) Langhaarhund oder Kurzhaarhund? Raspu ist Kurzhaar, Nelly bekommt wohl noch Cocker-Spaniel-Fell, also: beides.

g) Duschen oder Baden? Frühjahr/Sommer: Duschen; Herbst/Winter: Baden.

h) Bier oder Wein? Caipi!😀

i) Stadt oder Land? Land.

Und da mein Schwung noch nicht dahin ist, verbrate ich gleich noch ein Stöckchen von Rüdiger, dann bin ich fast wieder aktuell, allerdings kommt irgendwann noch ein interessantes von Windsprite, das ist aber erst von Ende Oktober, also für meine Verhältnisse quasi noch ganz frisch.

1. Könntest Du Dir vorstellen so ganz ohne Internet zu leben? Nein! Auf keinen Fall! Ätzende Vorstellung!

2. Welche drei Filme muss man unbedingt gesehen haben? Citizen Kane, Jenseits von Eden, 2001 — Odyssee im Weltraum

3. Hast Du schon mal einen klugen Rat Deiner Eltern befolgt, und das dann bereut? Wenn ja, was war das für ein Ratschlag? Kann mich nicht erinnern, und wenn ich es bereut habe, war der Ratschlag eh nicht klug.😉

4. Was, außer Fertiggerichten, machst Du Dir wenn es schnell gehen soll und Du Hunger hast? Nudelsalat oder Gurken-Tomaten-Salat oder ein belegtes Brot oder ich mache ’ne Tafel Schokolade auf.😉

5. Lieber Duschen oder Baden? S. o.

6. Hast Du schon mal im Internet an einem Gewinnspiel teilgenommen und was gewonnen? Manchmal nehme ich bei Blog-Gewinnspielen teil und hatte auch schon Glück, z. B. habe ich mal ein tolles Hundepaket bei Isabella gewonnen.

7. Mit welchem Promi würdest Du gerne mal Essen gehen, so ganz unverfänglich und nur der Unterhaltung wegen? Mit Isi, der berühmten Schauspielerin!

8. Dein liebster YouTube Kanal? Ruthe finde ich ganz witzig. Simon’s Cat ist auch unterhaltsam.

9. Lieber Twitter, Google+ oder doch Facebook? Bloggen. Bin zwar bei facebook, für einiges ist es recht praktisch, aber die wirkliche Begeisterung fehlt mir.

10. Seit Du Mail schreibst, hat sich da Deine Handschrift zum schlechteren hin verändert weil Du zu selten mit der Hand schreibst? Meine Handschrift war schon immer eine Katastrophe. Ich schreibe nicht gern mit der Hand, und als Linkshänder kommt erschwerend dazu, dass die Schrift gern mal verwischt (auch bei Kugelschreiber möglich).

So, mehr habe ich nicht, nun soll ich ja noch 11 Fragen stellen. Hier sind sie:

  1. Karneval oder XXL-Caipi?
  2. Wie findest Du Afrikanische Riesenschnecken?
  3. Puscheligkeit oder Plumpudding?
  4. Weihnachten oder Ostern?
  5. Osterhasi oder Nikolausi?
  6. Mario Barth oder Loriot?
  7. Sollten Raspu und Nelly doch noch einen Adventskalender bekommen?
  8. Helene Fischer oder Rolling Stones?
  9. Morgen- oder Nachtmensch?
  10. Winkekatzen oder Winkepinscher?
  11. Und sonst so?

Jetzt zu den Nominierungen. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, hatte den Award mittlerweile so ziemlich jeder… Ich öffne mal meine Kommentarliste und tippe nach dem Zufallsprinzip auf einige nichts Böses ahnende Blogger, denn verdient haben alle, die hier kommentieren, diesen Award allemal. (Wo ich genau weiß, dass sie keine Awards mögen, lasse ich Gnade walten. Ich bin so lieb!)

Der erste ist der Krötengeneral, der eigentlich lieber „Monsterschimpfe“ bekommt, aber die hat er schon. Und das Leben ist kein Krötenhof, also los.

Leonies Leben ist die nächste. Mit Lasko, da ist die extra Portion Puscheligkeit garantiert.

Anette mit ihrer netten Bücherkiste ist auch dabei. Sehr schön!

Chris, der quirlige Foxterrier wurde nun von meinem Finger ausgewählt. Er hatte den Award glaube ich schon mehrmals. Macht nix, denn Raspu und Nelly wiesen mich darauf hin, dass man ja auch leckere Sorten Leckerlies häufiger füttern kann, also gelte das wohl auch für Awards.

Gedankensprünge ist epochalerweise auch dabei. Ihr verdanke ich den Hinweis, dass Nellys unorthodoxes Verhalten einfach landestypisch ist (sie kommt ja aus dem spanischen Tierschutz. Nelly. Nicht Katja.:-) )

Und wenn es eine Schneckenfrage gibt, darf Ede nicht fehlen!

Nicht alle Blogs sind „neu und/oder klein“, aber das ignoriere ich jetzt mal ganz gelassen. Wer, wenn nicht die Weltherrscherin, darf Regeln flexibel auslegen?

Wer keine Lust auf den Award hat, lässt ihn einfach liegen, das ist kein Problem für mich. Immerhin konnte ich so mal wieder zu einigen schönen Blogs verlinken, das ist doch schon was.:-)

 

Frau Tonaris Rostparade: Epochaler Gastbeitrag!

 

Wie Ihr mitbekommen habt, schwächele ich blogtechnisch zurzeit etwas und habe auch bei Frau Tonaris Blogparade geschwänzt. Aber ich habe ja das Elite-Team, und sofort ist ein Mitglied in die Bresche gesprungen und erstellte einen Beitrag. Aber nicht etwa einfach ein schnödes Foto, nein, nein, nein! Viel besser! Gleich kommt ein epochaler Film, gedreht von Andrea, ihres Zeichens Gefährtin der weltbesten Pinscherette. Lest ihr Blog, absolute Leseempfehlung!

Und nun bewundert dieses interessante Gebilde mit viel Rost, aber auch Grün:

Die Kommentatorin bringt es auf den Punkt: Epochales Bauwerk! Am besten klickt Ihr direkt zu YouTube, dann gibt es das ganze in groß.

Vielleicht ist diese filmische Umsetzung eine Premiere bei der Rostparade, wobei ich gestehen muss, nicht immer alle Beiträge anzugucken, das schaffe ich einfach zeitlich nicht immer, denn es sind sehr viele. Was ja auch gut ist, denn Rostfotos kann es nie genug geben.

Auf jeden Fall vielen Dank an Andrea und die weltbeste Pinscherette Linda, die immerhin dafür sorgt, dass Andrea viel an die frische Luft kommt und solche Bauwerke entdeckt.:-) Rübenbrei TV überlegt schon, wie Andrea dazu überzeugt werden kann, für Rübenbrei TV Filme zu drehen. Solange das noch nicht der Fall ist, könnt Ihr Euch damit trösten, dass sie auf ihrem eigenen Blog oft schöne Filme und Bilder von ihren Spaziergängen mitbringt.

Und hier noch was ganz anderes. Kennt Ihr Wischmeyers Schwarzbuch? Dieser Beitrag hier hat mir besonders gut gefallen, weil mich die tollen Prognosen irgendwelcher hochintelligenten Wissenschaftler schon lange nerven, denn es kommt doch eh meistens anders als die Schlaubis denken:

Dietmar Wischmeyer über die Zukunft.

Mehr von diesen herrlich sarkastischen Beiträgen gibt es hier.