Liebe!

Advertisements

52 Bücher, Woche 51

Fast geschafft!

Und ich dachte, nimm beim vorletzten Mal auch noch mal ein einfaches Motto. Ich bin eine ganz Liebe, wie eine Muddi bin ich zu Euch, nicht wahr?

Das Thema lautet:

Zeig uns ein Buch mit einem schönen Cover.

Ich habe natürlich wenig überraschend einen Zamonienroman gegriffen. Hier „Die Stadt der Träumenden Bücher“ ohne Schutzhülle, leider ein bisschen überbelichtet, egal, ich lasse das jetzt so, einen Zamonienroman entstellt nix:

2015-08-08 23.32.24Das war das. Nun Ihr.

Eure Projektmuddi

Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär…

 

… von Walter Moers gibt es nun in Farbe. Hier kann man einige Bilder bewundern. Ist das schön!

Ihr seht sicher ein, dass ich als alte Zamonienverehrerin dieses Kleinod unbedingt haben muss. Allerdings sind dazu Verhandlungen mit meinem Sparmonster nötig. Seufz, das wird wieder ein hartes Stück Arbeit. Falls Euch Argumente pro Anschaffung dieses Buches einfallen, teilt mir die bitte in den Kommentaren mit. Das Sparmonster selbst hält diese Ausgabe für total überflüssig, da ich ja schon im Besitz der normalen Ausgabe sei.

Der Trick, es mit 10 XXL-Caipis abzufüllen, funktioniert leider nicht mehr, es hat dem Caipikonsum abgeschworen, solange seine Mission noch nicht erfüllt ist. Die Mission besteht darin, mein Konto in die schwarzen Zahlen zu bringen. Ich fürchte, das Monster hat, in Bezug auf Alkohol gesehen, ein abstinentes Leben vor sich… Vorschläge, sich einfachere Ziele zu setzen, z. B. Frieden zwischen Israelis und Palästinensern zu schaffen oder dem FC Bayern ein sympathisches Image zu verpassen, lehnt es konsequent ab.

Wollt Ihr das Sparmonster mal sehen? Mit dem ist nicht gut Kirschen essen und schon gar nicht gut Caipi trinken:

Sparmonster

Eine seiner Geheimwaffen ist ein äußerst schrilles, lautes Brüllen, sobald es wieder eine — in seinen Augen — unnötige Ausgabe entdeckt. Das Geräusch ist so schlimm, dass im Umkreis von 1 km sämtliche Limetten schlecht werden. Ihr seht also, die Lage ist ernst.

52 Bücher, Woche 3

Moinsen, Ihr Bücherverrückten da draußen! 🙂

Das Motto letzte Woche war gar nicht so einfach, oder? Ich habe dieses Mal glaube ich etwas leichteres rausgesucht, ganz sicher bin ich mir aber nicht. Mal sehen, was Ihr zu Kerrys Idee sagt:

Das nächste MUST-HAVE-Buch.

Da kann es für mich nur eins geben. :mrgreen:

hachzzzzz_Rahm

Erscheint leider erst im März, wie soll ich das so lange aushalten??? In der Mitte ist natürlich Rahm, der supersahnigste Mann der Welt. Rechts ist Ezekiel, auch ein sehr guter Typ (Krebsforscher). Links ist der jüngste der Emanuelbrüder, ein Hollywoodtypie, uninteressant.

Ich muss mal eben abschweifen. Lest doch mal diesen Artikel hier. Ist das epochal? Ja! Das Blog solltet Ihr eh abonnieren bzw. in die Lesezeichen packen, wenn Ihr mich fragt. Und dann dieses Bild von Rahm, wie er sich das Telefon der Dame schnappt und in das Bewerbungsgespräch einmischt, das ist er, wie er leibt und lebt. Damals, als er Kongressabgeordneter war, hatte er immer „Congress On Your Corner“ in Supermärkten abgehalten, welcher deutsche Politiker würde das… ähm, Moment mal eben. Ja, Ralphsroteslieblingsmonster, was meinst Du? Ob das hier „52 Bücher“ oder „52 Shades of Rahm“ ist? Ja, schon gut, ich habe den Hinweis verstanden. *grummel* So ein Projekt „52 Shades of Rahm“ wäre natürlich auch mal eine epochale Idee, aber da wäre ich wohl der einzige Teilnehmer.

Okay, dann also ernsthaft: Ich warte sehnsüchtig auf die nächste Besprechung mit Rahm Fortsetzung vom „Labyrinth der Träumenden Bücher“ von Hildegunst von Mythenmetz, Übersetzer: Walter Moers. Weiß jemand, wann das endlich erscheinen wird? Bei Amazon gibt’s ja noch nicht mal einen Eintrag dafür. Dabei ist dieses Buch eins, das ich unbedingt haben will und muss.

Jedenfalls: Lest DillEmmas Blog, das ist ein super Blog von einer xxl-sympathischen Bloggerin.

Wie immer findet Ihr alle Projektbeiträge hier und die Teilnehmer hier. Ein Einstieg ins Projekt ist immer noch möglich, und immer dran denken, es kommt nicht drauf an, wann Ihr die Artikel zu den Mottos schreibt und Ihr müsst auch nicht alle erfüllen. Flauschigkeit ist oberstes Gebot bei den 52 Büchern. 🙂 Mal sehen, welche Bücher Ihr unbedingt haben müsst.

Oha…

… ich hab ein bisschen Angst. Das 24. Türchen im HSV-Kalender wird von Carl-Edgar Jarchow präsentiert. Ausgerechnet! Und das, wo ich zurzeit keinen Alkohol darf. Was mag sich hinter dem Türchen verstecken?

  • Parteihopping leicht gemacht
  • Eine kostenlose FDP-Mitgliedschaft
  • Vertragsverlängerung, ohne vorher Leistung erbracht zu haben
  • Ein Praktikum bei Jarchow

Uh-oh, was hat Carlchen vom Dach(schaden) sich für HSV-Fans ausgedacht? Okay, Ihr seid jetzt auch neugierig, ich klicke mal drauf.

So, fast 2 Minuten überstanden. Es gibt nicht nur einen Ball mit den Unterschriften der HSV-Spieler, sondern auch VIP-Tickets für das Spiel gegen Austria Wien. Nun ist die Frage, ob man da womöglich in der VIP-Lounge von Carl-Edgar landet. Da er aber denkt, dass das Spiel am 13. Januar stattfindet, es aber in Wirklichkeit am 12.01. sein wird, könnte man das Risiko vielleicht eingehen? Hm… Das sind so die schwierigen Entscheidungen im Leben eines HSV-Fans.

Zu was ganz anderem: Lest mal das hier, ich find’s witzig.

Auch immer wieder großartig: Stenkelfeld! Alt, aber epochal.

Außerdem soll ich Euch noch was von den Monstern zeigen. Ich wollte eigentlich nicht, denn das geht an sich gar nicht. Die Meute wollte dieses Jahr unbedingt den Weihnachtsbaum schmücken. Es ging schon los damit, dass sie es ablehnten, „so was grünes, nadeliges“ zu verwenden. Metall sollte es sein. Und dann das:

P1050876

Sie nennen es „minimalistische Buntkunst“, ich nenne es … ach, das schreibe ich hier lieber nicht hin. Jedenfalls brachte ich einige Optimierungsmöglichkeiten ins Spiel.

„Wie wäre es noch mit ein bisschen Lametta und ein paar Plätzchen? So ist das doch nix!“

Monster: „Ojaaa! Plätzchen! Backst Du uns welche????“

Ich: „Vergesst das mit den Plätzchen. Was haltet Ihr von Lametta?“

Monster: „Lametta ist cool!“

Ich holte also Lametta. Dass am Baum davon nichts zu sehen ist, liegt daran, dass die Monster damit „Cowboy und Indianer“ gespielt haben. Und da Lametta nicht gerade sehr stabil ist, war das Ende dieses Christbaumschmucks schon Mitte Dezember besiegelt. Was mit der Lichterkette passiert ist, wollt Ihr gar nicht wissen. Als Stichworte mögen Euch die Begriffe „Dschungel, Tarzan, Liane, zweckentfremdete Zimmerpflanzen“ genügen …

Aber ich hatte da ja noch das gut gehütete Geschenk von Corina und der Kleinen Idee! Ich durfte es heute endlich öffnen, nachdem ich einen Kompromiss mit SUUUPER-Monster und einem Erklärmonster geschlossen hatte. Zuerst hieß es, „nicht vor 18 Uhr“, aber mein Vorschlag, „wenn es dunkel ist“, wurde dann doch akzeptiert. (Danke, Rahm, für die Unterstützung in dieser Diskussion.)

Und wisst Ihr, was drin war? Eine epochale Mythenmetz-Karte! Hildegunst von Mythenmetz, der größte Schriftsteller aller Universen und Epochen!

Die habe ich schnell vor den sog. Weihnachtsbaum gestellt, und was soll ich sagen? Dadurch gewinnt er enorm:

P1050890

Hachz, danke, liebe Corina!

Und nächstes Jahr wollen die Monster die Weihnachtskrippe bauen! Ich habe Angst! Das wird bestimmt noch schlimmer als dieses hier:

oha

Man hat es nicht immer leicht mit Monstern. Oh, schon so spät? Dann mach ich mich mal vom Acker. Schöne Tage Euch allen!

52 Bücher, Woche 49

Wir hatten schon lange kein Motto von Silke mehr — oder doch? Egal, jedenfalls habe ich da noch was Hübsches von ihr in meiner Liste gefunden:

„Essen und Trinken“ (allerdings keine Kochbücher, jedenfalls eigentlich nicht)

Keine Kochbücher, ein Glück! Ich schlage vor:

„Der Schrecksenmeister: Ein kulinarisches Märchen aus Zamonien von Gofid Letterkerl. Neu erzählt von Hildegunst von Mythenmetz“ von Walter Moers

Lasst Euch von den vielen Autorennamen nicht verwirren. Wichtig ist, dass es in diesem Buch häufig um Essen und Trinken geht, aber natürlich um noch viel mehr. In Sledwaya, einer ziemlich ungemütlichen Stadt mit hoher Krankenrate, schließt ein Krätzchen (wie ein Kätzchen, nur viel intelligenter und kann außerdem sprechen) einen teuflischen Pakt mit einem Mann, der Finsteres im Schilde führt: Das Krätzchen, das kurz vorm Hungertod steht, wird vom Schrecksenmeister einen Monat lang köstlich bewirtet, danach darf er das Krätzchen auskochen, um an das Fett zu kommen. Wird das Krätzchen, dem diese Aussichten naturgemäß nicht gefallen, davonkommen?

Ist wohl der düsterste Zamonienroman, aber nichtsdestotrotz brillant, mit Anleihen aus der Hexenwelt und der Alchemie, mit überraschenden Wendungen — einfach extrem lesenswert, wie alle Zamonienromane. Wo der Herr Moers die ganze Kreativität und Phantasie hernimmt, würde ich sehr gern mal wissen.

Ich habe übrigens vor diesem Buch die Novelle „Spiegel, das Kätzchen“ von Gottfried Keller gelesen, denn das war die Inspiration für Moers‘ Schrecksenmeister-Roman.

Schnief

Tschüs, Lieblingsbuchhandlung 1.


Klein, aber fein. Zwar war ich nicht so häufig da wie ich gern gewesen wäre, da die Öffnungszeiten bis 18 Uhr oft nicht mit meinen Arbeitszeiten zu vereinbaren waren, aber wenn, dann war es immer sehr schön.

Na ja, ein bisschen zugeschlagen habe ich dann aber beim Ausverkauf doch noch:

Den Schimmelreiter habe ich natürlich schon in einer anderen Buchausgabe, aber ich finde die Reclam-Heftchen so schön praktisch für unterwegs.

Und noch im alten Design, das neue sieht ja so aus:

Nicht unbedingt hübscher, oder?  Aber über Geschmack soll man ja nicht streiten.

Was trotz allem großartig war: Ich habe noch einen Mythenmetz-Pappaufsteller und ein Plakat bekommen! Als Zamonienfan hat mich das doch etwas getröstet.

Super, oder?

Das Plakat:

Tja. Zum Glück gibt es in Bergedorf noch andere Quellen für Lesesüchtige, darunter auch die Sachsentor-Buchhandlung, ebenfalls klein, aber fein. und meine Lieblingsbuchhandlung Nr. 2, wobei die Nummerierung nicht wertend ist.

Ich glaube, das ist der erste Artikel, der sowohl in „Miesigkeiten“ als auch „Epochales“ erscheint…

Zamonien-Epochalität

Epochalität ist kein offizielles Wort, oder? Egal. Völlig egal. Viel wichtiger ist, dass es mir gelungen ist, meinem Lieblingsbuchhändler dieses supergigamegamehrgehtnichtepochale Plakat abzuschwatzen:

Ist das großartig oder was? Hachzzzzz! Die Buchlinge in bunt und sogar in Farbe! Mehr geht ja wohl nicht, oder? Doch! Weil ich noch einen Gutschein übrig hatte, habe ich mir einfach folgende Zamonienkarte als kleines Poster drucken lassen:

Wer Literatur mit überschäumender Phantasie und extrem seltsamen Kreaturen mag, dem kann ich die Zamonienromane wärmstens empfehlen. Ja, das ist mir ein Herzensanliegen. 😉 (Ein kleines bisschen von dieser Empfehlung ausnehmen möchte ich „Ensel und Krete“. Nicht, weil „Krete“ so ähnlich wie Kröte klingt, sondern weil meiner Meinung nach dieser Roman nicht ganz so gut wie die anderen ist, wenn auch bei weitem nicht schlecht.)

Meine Aufgabe wird es nun sein, einen angemessen großartigen Platz für diese beiden Werke zu finden. Und das bei meinen schon recht vollen Wänden. *seufz*

++wichtig++wichtig++wichtig++

Wegen Kaputtseins heute Abend nur zwei kurze Mitteilungen:

Es wäre total schön und puschelig, wenn sich einige hier beteiligen würden. Zwar kennt uns die kleine Knuddelmaus nicht, aber bestimmt freut sie sich, wenn wir ihr was Liebes schreiben, vielleicht noch mit einem puscheligen Foto dabei.

Und nun noch ein Hinweis für die Zamonienfans unter uns (oder solche, die es werden wollen): Es gibt endlich einen neuen Roman von Walter Moers: „Das Labyrinth der Träumenden Bücher“. Ich freue mich! 🙂

Untertanen (künftige),

…Ihr bittet um Einlass und Hilfe, und sie sei Euch gewährt. Welche Probleme belasten denn heute Euer Gemüt?

fernsehkoch verheiratet kinder motorrad Da kann man nur gratulieren, aber die Kleinen nicht mit Fingerfarben auf die Harley loslassen, gelle?

sexuelle experimente aliens Das tun die, die Ursachen habe ich ja hier schon mal irgendwann lang und breit erklärt. Findet sich glaube ich in der Rubrik „Welterklärung“.

auf welcher seite kann ich gucken welche Seiten verraten, auf welchen Seiten man gucken kann, welche Seiten verraten, dass es Seiten gibt, die verraten, dass es Seiten gibt, die was verraten? Verrate ich Ihnen nicht!

wie übernehme ich die weltherrschaft Sie — gar nicht! Das ist nicht Ihr Business.

badewanne erotik frauen wallpapper Ist Papper die männliche Form von Pappe? Obacht, Pappe weicht in Badewannen auf, zumindest, wenn Wasser in der Wanne ist.

koerpergroesse bruce springsteen 177 cm.

horoskop fischfrau liebe Sie schon wieder! In Liebesdingen läuft alles hervorragend, aber nur solange Ihr Aszendent im Zeichen des Jupiters steht und dort wilde Orgien mit Fischmännern feiert. Danach geht’s abwärts.

infosätze für einen lieferanten lösch Schon mal die ME16 ausprobiert?

wie verkleide ich mich als verkehrsschil Klauen Sie von dem Typen oben mit der Pappe und dem Papper einige Pappen und malen Sie diese an. Am Besten als STOP-Schild.

führungskraft einzelbüro Idealerweise hermetisch abgeriegelt…

nackte männer mit kleinen penis Sind genauso nackt wie nackte Männer mit großem Penis. Und nun?

wie kann man heute noch sein kind kevin Dafür gibt es einen richtig guten Grund: Kinder mit seltenem Vornamen werden häufiger Verbrecher! Aus der Rubrik „überflüssige wissenschaftliche Untersuchungen“. Übrigens: Leute mit „Stein“ im Namen werden häufiger Politiker!

playboy hintergründe für den laptop Verwegener Gedanke: Schon mal auf die Idee gekommen, direkt auf der Playboy-Homepage zu gucken? Ich weiß nicht, ob’s hilft, aber wenn die da nix haben, wer dann?

irrsinnige schweine Demnächst in meiner Schwoap!

das eiskalte händchen merchandising Oja, das wäre super!

schweinkram fotos, kostenlos Das gibt es hier reichlich. Und alles kostenlos, bin ich nicht nett?

bernd grünes monster das brot Genau, das ist das Fellmonster von Knäcke IV.

hund weltherrschaft Absurd.

hintergrundbilder dirndl Noch absurder.

alle wallpaper vom fc köln Alle? Ist das nicht ein bisschen raffgierig?

auserirdische menschen Sind es dann noch Menschen oder einfach irgendwelche anderen Kreaturen?

schilddrüsenerkrankungen eiversucht Sie waren aber auch schon mal hier. Wissen Sie nicht, dass Eierversuche nicht schön sind? Da kommt der Eierschutzverein noch mal auf Sie zu, um ein ernstes Wörtchen mit Ihnen zu eiern. Äh, reden. Sie machen einen ja ganz eierig im Kopp.

ein kleines klicken am strand.heinrich b Ein großes Klicken für die Menschheit?

weisheiten verschmähte liebe Weisheiten? Hier? Und dann noch im Zusammenhang mit Liebe? Na gut: „Wird Deine Liebe verschmäht, so wird schon woanders neue Liebe gesät.“

5 liter caipi Endlich mal ein gutes Thema!

angela merkel körpergrösse 1,64 glaube ich. Wenn nicht, ist es aber auch egal. Macht das ihre Politik besser oder schlechter? Größe des Rettungsschirms für Banken? Hm?

bilder über zamonien Voilà, einmal Nachtakademie:

nachtakademie1

erotischedesktopbilder habichhiernichtluftholenbeimtippenundsprechennichtvergessen

nackte frauen aus münster Sieht man ab und zu im „Tatort“ aus Münster, aber meistens bei Dr. Boerne auf dem Seziertisch…

dicke pimmel hintergrundbilder Damit wäre ich vorsichtig, denn:

die nachbarn gucken schon cartoon Eben! Kein Wunder, wenn Sie solche Hintergrundbilder haben!

nie gesehene kreaturen haben sich wohl immer gut versteckt.

mögen frauen große penise ode kleine Vielleicht auch mittelgroße. Oder nicht ganz so kleine, aber bitte nicht zu groß. Vielleicht geht es noch etwas ungenauer. Bei einem Mathematiker schinden Sie so aber keinen Eindruck.

kostenlose ich bin ein star holt mich hi Kostenlos ist noch zu teuer… Darauf eine Penis Colada. (Ich kann nix dafür! Das gab’s da!)

welche hölle passt zu mir? Wenn Sie ein Z-Promi sind: Das Dschungelcamp.

„nackter mann“+schocken psychologisch Psychologische Kriegsführung? Nett, kann ich aber auch besser, habe dafür Experten im Elite-Team. Und ganz angezogen.

clog mit pillen aufdruck Warum nicht? Pillen gegen Fußpilz wären besonders passend.

erotische desktopbilder von heidi Gibt es bestimmt! Aber nicht hier.

walter bruce willis körpergröße Mein Gott, Walter. Ich kenne nur Bruce Willis. Ist Walter sein anderer Vorname?

erotische geschichten frauenkleider Schön. Also eine Geschichte, in der die Frau eeeewig langsam ausgezogen wird? Oder wie oder was?

haus@chilifotos.com Sieht aus wie eine E-Mail-Adresse. Schon mal hingemailt?

riesenente 1,55 m Das ist wirklich riesig. Wenn man die mit Brot füttern möchte, braucht man am besten gleich eine ganze Bäckerei.

kika tolle sache Zumindest Bernd das Brot.

welche bilder passen zum schnee Weiße jedenfalls nicht, weil man die im Schnee nicht sieht.

schneeverhältnisse juf 2009 Juf? Der Herr Taubenvergrämer? Freut sich bestimmt über viel Schnee, weil er damit die Tauben bewerfen kann.

knut Flocke. Rasputin.

originelle kopfhörerhalter Seien Sie selbst kreativ. Basteln Sie sich welche, indem Sie Barack Obamas Kopf aus Pappmaché nachbilden.

darf ich das rauchen behalten? brot kika Natürlich. Rauchen ist nicht generell verboten.

bilanz 2008 Für Bankmanager ganz gut. Bilanz: Man kann noch so viele Karren in den Dreck fahren, die Politik schickt einen Abschleppwagen.

was passt zu grauen teppich? Graue Wände, graue Möbel, das Grauen.

herrin+dirndl+bestrafung Das gehört bestraft, ganz Ihrer Meinung.

kokka spaniel zu verschenken Was ist das? Eine Kreuzung zwischen Cocker Spaniel und Coca Cola mit einer Prise Koks?

unternehmensberatung schwachsinn Häufig genug.

körpergröße mrs obama Aaah, wunderbar! Schön, dass Sie sich auch für seine Frau interessieren!

darauf hat die welt gewartet Worauf? Auf die Häkelschweinchen? Das glaube ich auch.

„barack obama“ +körpergröße +gewicht Ich weiß, ich weiß…

„wohltuend sachlich und ruhig“ Genau. Daran sollten Sie sich ein Beispiel nehmen, Herr Hoeneß.

ein teil des teils, der anfang alles war alles war voller Sterne…

bella block praktikantin Gab es tatsächlich in der letzten Folge. War aber nicht die Monica.

nackt in der wanne Soll vorkommen. Macht nix, jeder hat so seine Macken.

maryana erotik filmler, Kenn ich nicht. Hier gibt es nur Schwoap-Filmler, ist aber auch sehr viel Schweinkram.

körpergrösse berlusconi Ich habe schon Gnome gesehen, die größer waren, und ich habe auch schon Torpfosten gesehen, die intelligenter waren.

sepplhose++frauen Das heißt „Krachlederne“! Das habe ich von Gina gelernt.

———————————————————————–

Bevor wir diese Ratgeberrunde mit den goldenen Worten

„Haut bloß ab, Ihr Psychopathen!“

beenden, möchte ich noch drei Suchbegriffe für meine Kunstaktion „Ganz ohne was an fotografiert“ präsentieren:

  • fotografierten nackt manipulieren – kost
  • ehefrauen heimlich nackt fotografiert
  • fellmonster nackt foto bier

Die ersten beiden Aufgaben sind wirklich schwierig. Vor allem die Ehefrauen heimlich nackt zu fotografieren, ist beinahe unlösbar. Dass es zu allem Unglück auch noch mehrere sein müssen! Ihr habt Ansprüche! Die letzte Vorgabe ist allerdings wunderbar. Bier…

Gute Nacht. 🙂