Stöckchenzeit mit Zombieapokalypse!

p1140288_kl

Zu jedem ordentlichen Stöckchen gehört einfach die Frage nach der Zombieapokalypse. Darauf kann man sich gar nicht genug vorbereiten! Das sieht auch Hermione so, bei der ich das Stöckchen vor längerer Zeit fand, erst mal einlagerte und nun aus dem Vorratsraum holte, weil mir nach Stöckchen ist!

Und wenn Ihr das Stöckchen brav fertiggelesen habt oder meinetwegen auch vorher, könnt Ihr in meine Blogroll gucken, da haben sich sechs weitere Blogs eingenistet. Es werden nun alle paar Wochen weitere folgen, ich habe noch genug Tipps auf Halde. Euch soll ja nicht langweilig werden.

Nun zu den Fragen, los geht das.

1. Mit oder ohne Fruchtfleisch? Mit! Purer Gnampf.

2. Welche Gestalt nimmt dein Irrwicht an? Als ich neulich eine alte Truhe öffnete, sprang mir ein Schreckgespenst entgegen, das, während es übel die Justiz und die Medien beschimpfte, wild Tweets absetzte. Ein Irrwicht mit Smartphone hatte ich vorher noch nie gesehen, das war mir nicht geheuer, ich schickte es in die USA, weil es ständig „America first!“ brüllte. Tja, wir alle wissen, was daraus geworden ist… Nicht gut, gar nicht gut, aber in meinem Keller konnte es nicht bleiben, das könnt Ihr sicher verstehen.

3. Ananas auf Pizza: Freund oder Feind? Ich toleriere Ananas in geringen Mengen. Aber zu viel davon, und ich lasse eine Mauer um die Pizza bauen. Die Ananas zahlt.

4. Wann dachtest du das letzte Mal, dass du jetzt besser die Klappe halten solltest, und hast trotzdem weitergeredet? Das war in der Anstalt, da hätte ich wohl gegenüber dem Boss bezüglich meiner Depression nicht so mit offenen Karten spielen sollen. Andererseits: Ich bereue es trotzdem nicht! Wir sind im 21. Jahrhundert, wann, wenn nicht jetzt, soll man über so was offen sprechen können? Ein Kollege sagte vor einigen Wochen zu mir: Zwei Dinge darfst Du in der Anstalt nicht sein, depressiv oder homosexuell. Na ja, immerhin 50 % der inoffiziellen Vorgaben erfüllt. 😉 Vielleicht kommen die Nachzügler in der Anstalt ja auch irgendwann noch mal geistig im 21. Jahrhundert an…

5. Zombieapokalypse! Wohin gehst du, wer begleitet dich und was ist deine Waffe? Begleiten lasse ich mich von Trump, hinter dem ich mich strategisch klug verstecken werde, denn die Zombies werden natürlich einen Bogen um ihn machen, nämlich deswegen:

zombieapfel_trump

Meine Waffen sind Cachaca, Limetten, Rohrzucker, Eis und mein 5-Liter-XXXXXXXXXL-Caipiglas, denn Caipirinha wird mir übermenschliche Kräfte verleihen. Oder zumindest das Elend abmildern. (Damit meine ich in erster Linie Trump, nicht die Zombies.)

6. Wenn dein achtjähriges Ich dich heute besuchen würde, würde es mit dir schimpfen oder wäre es stolz? Hm, Kinder sehen ja vieles anders als Erwachsene. Vielleicht fände mein achtjähriges Ich einen Pokémon-Go spielenden, depressiven Menschen, der nicht allzu viel auf die Reihe bekommt, gar nicht so schlimm? Immerhin bin ich mir sicher, dass es Nelly und Socksi lieben und mit glänzenden Augen vor meinen Büchertürmen stehen würde. Außerdem, auch das ist 100 %ig sicher, würde es meine Monstersammlung toll finden und sofort drauflos spielen (mein achtjähriges Ich brauchte keine teuren Spielsachen und vorgefertigte Szenarien, es konnte einfach loslegen und hat sich die wildesten Geschichten ausgedacht, ein paar Tierfiguren und Bauklötze reichten dafür dicke aus).

7. Utopie oder Dystopie? Bei Büchern eher Dystopien. Dystopien gibt es ja nicht erst seit „Die Tribute von Panem“, ich sage nur „1984“. Wobei ich die Tribute auch gern gelesen habe, nach zwei weiteren Dystopieserien reichte es mir dann aber erst mal, die schossen ja nach dem Tribute-Erfolg wie Monsterwildkraut in meinem Garten aus dem Boden.

8. Hast du einen Adventskalender? Wenn ja, was für einen? Was war heute drin? Traditionell haben eine Kollegin und ich in der Anstalt je einen Adventskalender, und zwar den von der Firma mit den lila Kühen. Heute war da aber nichts mehr drin, der ist merkwürdigerweise mittlerweile leer, und das schon 10 Monate vor der Adventszeit! Böses, verfressenes Monster!

9. In welches Hogwarts-Haus würde der sprechende Hut dich einteilen? Mal sehen… Für Gryffindor bin ich nicht mutig und tapfer genug. Für Slytherin fehlt es an Hinterlistigkeit und Arroganz. Ravenclaw sind die besonders Klugen, da bin ich auch raus. Bleibt Hufflepuff, das Haus für die Zuverlässigen, Fleißigen und Loyalen. Vielleicht würde der Hut aber auch spontan ein neues Haus für Durchgeknallte gründen. Weiß man ja nie. Aber Hufflepuff ist gut, der Name ist ja schon pure Puscheligkeit.

Nichtsdestotrotz wollen wir das Ganze wissenschaftlich analysieren und verwenden diesen höchst seriösen Test.

test

Super, ich bin eine Mischung aus Mutmonster und Intelligenzbestie! Eben ganz die geborene Weltherrscherin!

Nachdem das geklärt ist, stürzen wir uns mutig und mit einer gehörigen Portion Intellekt auf die beiden letzten Fragen:

10. Kugelschreiber: kaufen oder klauen? Kaufen, ich liebe ausgefallene Kugelschreiber. Habe eine kleine Sammlung. 🙂

11. Hast du heute schon gelacht? Ja, habe vorhin zwei recht lustige Videos geschaut:

 

So, alle genug getrumpdingst? Dann kann ich ja nun mit den Anarchohündchen los, obwohl ich etwas besorgt bin: Es ist schon 9 Stunden her, seitdem Trump das letzte Mal twitterte. Mein Zombieschutz wird doch wohl nicht krank sein?!

Gute Nacht, und immer dran denken: MAKE CAIPIGLASSES GREAT AGAIN!

Bin ich etwa …

 

… so faul wie Mr. Socks auf diesem Foto?

p1100678_kl

Nein, mitnichten. Aber das Leben hat mir einige Brocken hingeworfen, um die ich mich kümmern muss, und da fällt das arme Monsterblögchen etwas hintenrunter. Und das, wo in letzter Zeit einige neue Follower hinzugekommen sind, denen ich mal lieb zuwinke — und allen anderen natürlich auch.

(Nur dadurch konnte auch das Missgeschick in den USA mit dem Trump passieren. Normalerweise hätte ich den natürlich verhindert. ZOMBIEAPFEL hat dazu auch etwas zu sagen.)

trump

So richtig kann ich es immer noch nicht fassen.

Zum Schluss möchte ich noch meinem Bildungsauftrag nachkommen, denn es mag sein, dass einige DAS Meisterwerk der Musik noch nicht kennen. Der Körperzellensong — nie war er so wichtig wie heute!

 

Wisst Ihr eigentlich …

 

… dass ich zwar drölfzigtausend Fotos von den Anarchohündchen habe, aber relativ wenige, wo sie beide richtig schön mit ihren Gesichtern zu erkennen sind, ohne dass sie eine Grimasse ziehen? Dieses hier ist noch eines der etwas besseren, da zieht Socksi für seine Verhältnisse nur eine gemäßigte Grimasse:

P1090158_kl

Und wer ist schuld? Die Flüchtlinge! Danke Merkel! (Wer mit dem „Danke Merkel“-Running-Gag nichts anfangen kann, dem sei dieser Artikel ans Herz gelegt.)

Hier, guckt Euch das mal an. Die Schnecken Flüchtlinge haben meine Wildkrautblätter durchlöchert:

LöcherimBlattdankeMerkel

Danke Merkel!!!!1!!

Jemand hat Socksis Puschelpompomschwanz verwuschelt. Wir wissen, wer diese Jemande sind! Danke Merkel!

VerwuschelterPuschelpompom

Und dann sind die Tobefotos wieder unscharf geworden, weil die Flüchtlinge meine Kameraeinstellungen verstellt haben. Danke Merkel!!!!1!!!12!!!!

P1080292_kl

unscharfesFotodankeMerkel

Selbst mein Beweis, dass auch Socksi fliegende Ohren kann, hält keiner wissenschaftlichen Anforderung stand, sondern hat eher „Yeti-Beweis-Foto“-Qualität. Danke Merkel!!! Ich bin echt voll sauer auf Merkel, aber so was von!!!1!!!!!1111!!!!einselfdrölfzigtausendmal!!!!1!

P1080362_kl

Das ist doch nicht in Ordnung, jetzt bringen die Flüchtlinge auch schon ihre Giftschlangen mit! Danke Merkel!

P1080965_kl

Und dann habe ich Socksi beim Tanzen erwischt, dabei „Yeah, I’m a dancer and I do the snake dance“ singend. Wenn Socks nun schwul ist?! Danke Merkel!!!!!

P1090359_kl

Sag was, ZOMBIEAPFEL, aber nicht „Danke Merkel“, das habe ich schon erledigt.

AfD_Hirne

Dieses wird kein Foto- oder Hundeblog. Lügenblog, Lügenblog!!!!1!!11!einsdrölfundachtzig!! Ich hab’s bei Facebook in einem Kommentar gelesen, also stimmt es!

PS: Momentan habe ich absolut keine Lust auf eine sachliche Auseinandersetzung mit AfDlingen und deren Sympathisanten. Ich muss mich erst mal von dem „Gutmenschen“-Gequäke erholen, das ertönt, sobald denen die Argumente ausgehen (also in der Regel relativ schnell). Außerdem ist das hier kein seriöses Politblog, sondern ein Bekloppti-Blog (und kein Foto- oder Hundeblog, jawohl, ehrlich, ganz in ernst und außerdem immer erste Liga, nur der HSV!). Beschwerden richten Sie bitte an Ihre Rauhfasertapete oder — noch besser — an die Merkel, denn die ist sowieso schuld. Auch an diesem Blog.

Danke Merkel!!!1!

Facebook-User kennen das:



In unregelmäßigen Abständen kursieren Hoaxmeldungen, die behaupten, dass es reicht, den AGB in der Statusmeldung zu widersprechen, was zur Folge hat, dass einige Facebookianer Texte in der Art wie „Hiermit widerspreche ich den AGB-Bedingungen“ in das „Was machst du gerade“-Feld tippen.

Das ist natürlich Blödsinn, das interessiert den Zuckerberg gar nicht. Auch Bilder, auf denen steht „Wer diese Linsensuppe postet, widerspricht damit automatisch den AGB“ gelten nicht.

Es gibt nur eins, das hilft, nämlich dieses hier:

Widerspruch_AGB Kopie

Nur das beeindruckt die Facebook-Verantwortlichen nachhaltig für immer und ewig bis in alle Zeiten und darüber hinaus.

Ach ja, Zombieapfel geht natürlich auch:

AGB

Euer hilfreiches Fellmonster, das wie eine Muddi zu Euch ist!

Hexe Helene…

 

… oder: Wie Helene Fischer mein Leben veränderte.

Bevor hier der Aufschrei von HF-Fans kommt: Mit “Hexe Helene” meine ich natürlich nicht Helene Fischer! Lest den Artikel, und der Schleier des Geheimnisvollen wird gelüftet.

Wie Ihr wisst, musste ich, damit der HSV letzte Saison nicht absteigt, unter anderem drei Monate lang jeden Tag 5 x “Atemlos durch die Nacht” von Helene Fischer hören. (War noch nicht mal das Schlimmste, das war nämlich die Lektüre von Shades of Grey, ALLE DREI VERDAMMTEN BÄNDE!!!!).

Nun ja, nach einigen Tagen sprach mich eine der hier lebenden Hexen an. Ja, hier wohnen auch Hexen. Das ist nicht weiter verwunderlich, warum sollten neben Monstern, Gespenstern, einer Elite-Dämonin, der Teufelsfamilie und Vampiren nicht auch Hexen hier leben? Hulda meinte also zu mir: “Meine Schwester kommt morgen zu Besuch. Sie hat sich selbst eingeladen.”

Ihr kennt sicher alle den Hexenkodex: Niemals eine Hexe, die sich selbst einlädt, wieder ausladen. Das hat böse Folgen! Wobei in diesem Fall auch das Aufrechterhalten der Einladung böse Folgen hatte, aber das wusste ich damals noch nicht…

Huldas Schwester heißt Helene. Und, was noch schlimmer ist, sie ist großer Helene-Fischer-Fan. Sie kleidet sich sogar beinahe so wie ihr großes Vorbild! Links Hulda, rechts in dem Glitzerfummel Helene:

P1110306

Solange hier fünfmal täglich „Atemlos durch die Nacht“ lief, fühlte sie sich wie Zuhause. Das war okay, die Zeit würde ja ein Ende haben, dachte ich. Ich naives, armes, kleines Monsterchen!

Sie entschied sich, hier wohnen zu bleiben, der Caipi schmecke hier nämlich so gut, war ihre Begründung. Allerdings knüpfte sie Ihr Bleiben an die Bedingung, dass hier weiterhin jeden Tag Helene-Fischer-Musik zu hören sein müsse. Natürlich sträubte ich mich, aber eine Hexe, die bleiben möchte, werdet Ihr nicht los. Sie drohte mir also bei Nichterfüllen ihrer Wünsche damit, mich in eine Kröte zu verwandeln. Das fand ich ganz interessant, immerhin hätte ich so mal persönlich den Krötengeneral ausspionieren können.

Daraufhin griff sie zu härteren Mitteln: Verwandlung in einen FC-Bayern-Fan, und jede Limette würde fortan Gesichter von Uli Hoeneß, Franz Beckenbauer, Ribery etc. tragen… An diesem Punkt wusste ich, dass ich besser nachgeben sollte.

Jetzt kann ich nur hoffen, dass Huldas Bruder Justin, ein angeblich sehr begabter Zauberer, sich nicht auch noch hier einnisten möchte…

PS: Die Gerüchte, dass Hexe Helene einen gewissen Claudio P. aus B. verhext haben soll, weisen wir in aller Deutlichkeit zurück. Dass hier gestern den ganzen Tag lang laute Helene-Fischer-Musik lief, war reiner Zufall. Reiner Zufall!

Dass ich nun hier Helene Fischer verlinke, hat nur damit zu tun, dass sie letzte Saison ihren Teil zur Rettung des HSV beigetragen hat und hat nichts mit etwaigen Forderungen einer gewissen Hexe zu tun!

Meine Güte, das Video habe ich mir noch nie angeguckt, das ist ja auch… Also, das alte Taxi ist sehr schön, ja, doch!

Ich soll dann noch… Also ich meine, ich zeige Euch ganz freiwillig noch einige YouTube-Kommentare, die total daneben… die es total auf den Punkt bringen.

…das ist musikalisch ein meisterwerk einer der schönsten frauen des planeten

das ist einer der besten Songs aller Zeiten ! da ist nichts flach,zu elektrolastich und schon gar nicht scheiße !! ALSO ICH LIEBE DIESEN LIED !!!

…ihre Stimme haut mich um. Außerdem ist Leni einfach atemberaubend und eine Frau für die ich sterben würde. ; )

immer noch ohrwurm – klassiker für die Jahrzente

Auf meinen Grab soll stehen,Atemlos.

Leni????

Anarchohündchen, was sagt Ihr dazu?

P1000849_kl

Nelly? Socksi? Wo wollt Ihr hin? Bleibt gefälligst hier!

Dann soll Zombieapfel halt das letzte Wort bzw. die letzten Worte haben:

Zombieapfel_HF

(So ein Zombieapfel fürchtet anscheinend keine Hexen. Vielleicht ist er gegen Hexerei immun. Vielleicht ist er aber auch bald eine Limette mit Uli-Hoeneß-Gesicht. Man weiß so wenig…)

PPS: Liebe Helene-Fischer-Fans, ist alles nur Spaß! Seitdem sie ihren Anteil zur HSV-Rettung erbracht hat, sind wir hier in der WEZ alle ein bisschen Helene-Fans — solange ihre Musik nicht läuft, aber irgendwas ist ja immer.

Habe ich echt schon…

 

… seit 11 Tagen nicht mehr gebloggt? Au-weiha. Ich hatte und habe Viren zu Besuch, die sind schuld. Smile Oder die Flüchtlinge. Oder die ‘68er. Alle zusammen. Egal, jedenfalls nicht ich. Entschieden weise ich Gerüchte zurück, dass ich mit meinem Besen abgestürzt sei. Zwar wurde in der Nähe der WEZ folgendes gesichtet:

2016-03-18 07.50.05

Doch handelt es sich hierbei definitiv nicht um mein Fortbewegungsmittel. Ich habe natürlich eine Sonderanfertigung in limettengrün!

Was mache ich, wenn ich zu keinem Thema so richtig Lust habe zu bloggen? Ich haue mal wieder eine Fotoflut raus. Immerhin gab es vor drölftausend Jahren diesbezüglich eine Umfrage, die als Resultat ergab, dass Fotofluten mit den Anarchohündchen durchaus gern gesehen sind. Also bitte schön.

So ruhig geht es selten zu…

P1120373

Nelly ist so eine hübsche Zottelmotte:

P1120394

Fliegende Ohren!

P1120402

Die sind bekloppt drauf, die Höllenhündchen… Woher sie das bloß haben?

P1120403

In Lauerstellung. Guckt mal, was für dicke Augenbrauen Nelly macht. So sieht es immer aus, wenn sie konzentriert oder angespannt ist.

P1120433

In Erwartung eines Wirbelwindes namens Socks:

P1120438

Da isser ja, der kleine Felltornado:

P1120459

Ich bewundere Leute, die es schaffen, ihre Hunde beim Toben scharf zu fotografieren, sehr.

P1120520

Graf Koks inspiziert seine Güter.

P1120536_kl

Knuffeln, zupfen, zwicken!

P1120617

High Noon in der WEZ. Die Duellanten belauern sich…

P1120668

Stolzer kleiner Kerl. Elegant drapiert er seinen Puschel-Pompom-Schwanz auf seinem Rücken.

P1120704

Aus der Rubrik “Gaaanz ganz schlechte Verstecke”.

P1120707

Zwick, zwack, zweck, das Schlappohr ist gleich weg.

P1120749

Erwähnte ich schon, dass ich Menschen bewundere, die Tobefotos in hoher Qualität hinbekommen?

P1120812

Neulich hatten wir Schreitherapie in der WEZ. Soll ja sehr gesund sein.

P1120827

Nelly schleppte “Würmeli” mit raus. Das führte zu wilden Zerrspielen.

P1120862

Erst sah es noch so aus, als würde Nelly mit Socksi Gassi gehen, Würmeli als Leine benutzend:

P1120865_kl

Dann ging’s aber los!

P1120871

P1120873

Obwohl Nelly stärker ist, gab Socksi alles. Ob im Stehen…

P1120881

…in der Hocke…

P1120882

…oder im Liegen!

P1120883

P1120885

P1120889

Dann durfte ich mal wieder mit Nelly spielen.

P1120922

Schritt 1: Böse Schlange entdecken (auch wenn es eigentlich nur ein Grinsewurm ist).

P1120924

Schritt 2: Beute fixieren.

P1120925

Schritt 3: In die richtige Position bringen.

P1120926

Schritt 4: Durch Grinsen Harmlosigkeit vorspielen.

P1120927

Schritt 5: Attacke!!!!!! (Natürlich wieder unscharf. Erwähnte ich schon, dass ich Menschen, die Hunde in Bewegung… ach egal.)

P1120928

Schritt 6: Beute stolz davontragen.

P1120929

Schritt 7: Beute bloß nicht von frechen kleinen schwarzen Höllenhündchen klauen lassen!

P1120930_kl

Schritt 8: Beute irgendwo im Garten liegen lassen. Frauchen wird schon hinterherräumen…

P1120943

Noch eins von diesen unscharfen Flitzefotos…

P1120964

Und zu guter letzt: Ihr wolltet bestimmt alle wissen, was Zombieapfel so treibt. Ihm geht es gut, er wird immer zombiger. Ganz offensichtlich hat er einigen Leuten das Gehirn weggefressen… Zombig bombig!

P1120717

Skandal!

Dieser Sessel hat keine Parkscheibe!!!

2015-11-04 08.50.49

Seehofer, auf geheimen Besuch in Hamburg, rief sofort die Polizei. Gesetz, Zucht und Ordnung müssen sein! Den Korbsessel haben bestimmt die Flüchtlinge dorthin gestellt. Auf einen Baumarktparkplatz! Ohne Parkscheibe! Kennt man ja. Damit sie beim Belästigen und Vergewaltigen gemütlich sitzen können. Fakt. Das können die in ihren Herkunftsländern machen, aber doch nicht in Deutschland! Da sei die CSU vor und die ganzen Bürgerwehren, die sich nun gründen, hauptsächlich bestehend aus Männern, die sich bis dato nicht so wirklich für dieses Thema interessierten, aber wenn deutsche Männer im Karneval oder auf dem Oktoberfest oder auf zweitklassigen Firmenfeiern Frauen begrapschen oder schlimmeres mit ihnen anstellen, ist das sowieso was ganz anderes. Deutsche Männer teilen ihre Frauen nicht mit Ausländern, wo kommen wir denn dahin? Bleibt sowieso schon kaum noch was übrig für die Deutschen, währen die Flüchtlinge 3000 Euro pro Monat bekommen und immer die neuesten Smartphone-Modelle besitzen, es steht im Internet, sogar auf Facebook, also True Story (manchmal bin ich so müde…).

Um mal schnell ein paar ernsthafte Sätze zu dem Thema zu sagen: Wenn zweifelsfrei erwiesen ist, wer die Frauen belästigt oder sogar attackiert hat, und es sich um Asylantragsteller halten sollte, kann man diese einzelnen Personen meinetwegen abschieben, es handelt sich hier nicht um Kavaliersdelikte à la Schwarzfahren. Aber was gar nicht geht: Pauschal alle Flüchtlinge unter Generalverdacht zu stellen, nach dem Motto, in deren Kultur sei das ja normal! Es gibt genug Beispiele von Flüchtlingen, die sich höflich und respektvoll verhalten! Aber mal wieder werden diese Vorfälle dazu genutzt, lustig Öl ins Feuer zu gießen. Die Gefahr ist groß, durch solches Verhalten sehr viel zu zerstören. Ich lege Euch unbedingt diesen klugen Artikel von Silencer ans Herz. Quasi Lesebefehl. 😉

Und was sagt Zombieapfel dazu?

CSU-Diät

AfD-Hirne (gibt es solche überhaupt?) rührt er gar nicht an, auch Zombie-Apfel hat seinen Stolz! Er hängt übrigens immer noch wacker als letzter Apfel an seinem Baum…

Und wenn Euch aufgrund der heraufziehenden gesellschaftlichen Kälte oder einfach nur wetterbedingt fröstelig ist, könnt Ihr hier auf einen schicken Schal bieten, es unterstützt einen guten Zweck und der Schal sieht nebenbei noch super aus, das sagt Eure Fashion-QUEEN (also ich).

Ach sooo…

Warnung: Achtung Dergl, es kommt schon wieder geistige Schiete!

So, das hier hat mir die Augen geöffnet:

Exen

Blöd, dass Beethoven nicht mehr unter uns weilt.

Frage 1: Die Exen, das sind wohl Nelly und Socks? Ich muss ihnen immer Fleisch servieren. Man sieht ihnen ihr Alter aber nicht an. Oder sind Ex-Freunde und -Freundinnen gemeint? Oder womöglich gar die ganzen Ex-Trainer des HSV? Meine Güte, da gibt es viel Fleisch, das serviert werden muss.

Frage 2: Ich bin ein Minion, wirklich? Größentechnisch kommt das hin, aber die Flüchtlinge haben meine gelbe Farbe geklaut!

Nee, Moment, Rechtschreibung nicht falsch genug, 2. Versuch:

Ich bin ein Minion grösentechnisch komt das hin abr die Flüchtlinge haben mir die gehlbe Farbe geklaut getan! Deutschland den Deutschländern!

Ja, das wirkt schon authentischer. Und was meint Zombieapfel dazu?

Zombieapfel Kopie

— Werbung —
Demnächst auf Rübenbrei TV der neue Kracher mit Zombieapfel in der Hauptrolle! Vergesst Walking Dead, Hanging Dead ist der neueste tote Shice!

(Ich hoffe doch sehr, dass der Facebook-Kommentar ironisch gemeint war, aber da der Zentralrat der wahnwichtelnden Aluhutträger den Text wo entdeckt hat, befürchte ich, dass es dem Verfasser ernst damit ist. Das kann eigentlich nicht wahr sein, oder? Oder???)

Kommen wir nun zu etwas komplett anderem. Liebe Lesenden, wer von Euch bekommt meine Artikel per Mail geliefert? Sind Euch da in letzter Zeit Probleme aufgefallen? Oder habt Ihr alle RSS Feed oder den WordPress-Reader? Gebt doch bitte mal Info. Danke, Ihr knuffigen Gestalten, ob Exen, Menschen oder Minions, was auch immer Ihr seid — dafür gibt es schon im Voraus scheiß Herzchen: ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

Steak? Irgendjemand?